20. April 2021

AutoScout24: Fast jeder zehnte angebotene Neuwagen voll elektrisch

Für Schweizer Fans der Elektromobilität wird das Angebot immer breiter. Der Blick auf die Zahlen des ersten Quartals auf AutoScout24.ch zeigt: Bei den Neuwagen, die auf der Plattform angeboten werden, ist mittlerweile fast jeder zehnte Personenwagen ein Stromer. 2018 war es noch nicht einmal jeder Hundertste.

AutoScout24: Fast jeder zehnte angebotene Neuwagen voll elektrisch

Fast jeder zehnte auf AutoScout24 angebotene Neuwagen ist voll elektrisch. Quelle: AdobeStock

AutoScout24: Fast jeder zehnte angebotene Neuwagen voll elektrischAutoScout24: Fast jeder zehnte angebotene Neuwagen voll elektrischAutoScout24: Fast jeder zehnte angebotene Neuwagen voll elektrisch

Der Einstieg ins Zeitalter der Elektromobilität hat gedauert, doch nun scheint es, dass es rasch voran geht. Die Kurve der Angebote auf AutoScout24 steigt weiter steil an. Waren 2018 aufs gesamte Jahr gesehen erst 0.78 Prozent der Neuwagen reine Elektroautos, lag der Anteil 2019 bei 2.04 Prozent und im vergangenen Jahr bereits bei 5.69 Prozent. In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres sind es nun bereits 8.77 Prozent. «In den letzten Monaten haben die Hersteller in hoher Kadenz neue Elektroautos auf den Markt gebracht,» erklärt Pierre-Alain Regali, Managing Director von AutoScout24, «und es sind weitere Modelle in der Pipeline, deshalb dürfte dieser Anteil weiter steigen.»

Weshalb das gerade jetzt passiert ist für den AutoScout24-Experten offensichtlich. Pierre-Alain Regali: «Die Entwicklung neuer Fahrzeuge beansprucht Zeit, vor allem, wenn die Technologie für die Hersteller Neuland ist. Nun zeigt sich, dass wir in die Umsetzung kommen und immer mehr dieser Neuentwicklungen auf den Markt gebracht werden.» Ebenfalls im Aufwind sind die oft als Übergangstechnologie bezeichneten Plug-in Hybride. Deren Anteil lag 2019 bei unter einem Prozent, im vergangenen Jahr jedoch bereits bei über 4 Prozent und mittlerweile bei über 7 Prozent.

Der Anteil der alternativen Antriebe steigt stark. Doch die Zahl der angebotenen Neuwagen geht zurück. Das zeigt der Blick auf die Zahl der angebotenen Fahrzeuge. 2019 wurden übers gesamte Jahr knapp 200’000 Neuwagen auf AutoScout24 angeboten. Im vergangenen Jahr waren es noch 171’000. Diese Zahlen werden auch durch die Verkaufszahlen, die auto-schweiz veröffentlicht hat, bestätigt: 2020 verzeichnete die Branche einen Rückgang von 24 Prozent beim Verkauf von Neuwagen. Pierre-Alain Regali beobachtet, dass auch in diesem Jahr der Trend rückläufig ist. «Einerseits kämpfen die Hersteller immer noch mit Produktionsrückständen durch coronabedingte Schliessungen der Produktionsstrassen und Unterbrüchen in der Lieferkette, andererseits bestehen seit Monaten Lieferengpässe im Bereich der Mikrochips aus China.» Logische Konsequenz für ihn: «Fehlen die Chips, können die Autos nicht fertig gebaut werden und damit fehlen die Neuwagen für die Kunden.»

Mittlerweile ist also fast jeder zehnte Neuwagen ein Elektroauto. Der Anteil der konventionellen Verbrenner geht kontinuierlich zurück. Doch auch das Interesse der Kunden steigt an, wie Pierre-Alain Regali erklärt: «Auf AutoScout24 beobachten wir, dass sich die Suchanfragen nach reinen Elektroautos über die letzten Jahre stark positiv entwickelt haben.» Ende des letzten Jahres waren im Schnitt 7.5 Prozent der Suchanfragen konkret auf Elektroautos beschränkt. Im Jahr zuvor waren es um die 5 Prozent.

Während die Händler damit die neuen Fahrzeuge gut an den Mann oder die Frau bringen können, heisst es für die Werkstätten umdenken. Die Elektroautos sind weniger wartungsintensiv. So müssen keine Ölwechsel mehr vorgenommen werden, die Fahrzeuge haben weniger bewegliche und damit verschleissanfällige Teile. Zudem werden die Mechaniker nicht umhin kommen, den Umgang mit Starkstrom und hoher Spannung zu lernen: «Die Werkstätten sind gut beraten, sich neu zu positionieren. Die Mitarbeitenden müssen entsprechend geschult, die Infrastruktur bereitgestellt werden», erklärt der Managing Director von AutoScout24: «Geschieht das, kann sich daraus durchaus ein Wettbewerbsvorteil gegenüber von Mitbewerbern ergeben.» Aus heutiger Sicht sei klar: «Elektromobilität ist nur eine Frage der Zeit.»

Wo bei den Neuwagen schon fast jedes zehnte Angebot auf AutoScout24 ein Elektroauto ist, liegen die Zahlen bei den Gebrauchten noch wesentlich tiefer. Bei den Occasionen sind aktuell etwas mehr als ein Prozent der Angebote Elektroautos. Doch zeichnet sich auch hier bereits eine ähnliche Entwicklung ab. Der Anteil hat sich in den letzten vier Jahren verfünffacht. Aktuell steigt der Anteil der Elektroautos Monat für Monat. Wer also lieber auf ein gebrauchtes E-Auto setzen möchte, braucht nur ein wenig Geduld. Um das beste Angebot nicht zu verpassen, empfiehlt es sich, den entsprechenden Suchauftrag bereits jetzt in der AutoScout24-App oder auf www.autoscout24.ch zu erfassen. (pd/mb)

www.autoscout24.ch

 

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK