03. September 2020 | KOMMENTAR

Wird die Auto Zürich die neue GIMS?

Seit gestern ist es offiziell – die Auto Zürich Car Show findet nicht im Herbst 2020 sondern im Frühling 2021 statt. Weil niemand weiss, ob und wie es mit dem Genfer Autosalon weitergeht, wäre die Messe in Oerlikon doch eine tolle Alternative…

Wird die Auto Zürich die neue GIMS?

Mario Borri sagt seine Meinung!

Kommentar: Mario Borri

 

Ich muss zugeben, ein schöner Gedanke. Denn ein Frühling ohne Autosalon kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Seit 1996 verlege ich meinen Arbeitsplatz jeweils am Montag vor den Pressetagen nach Genf und bleibe bis nach der offiziellen Eröffnung am Donnerstag dort.

 

 

Dass es jemals wieder so sein wird, steht in den Sternen. Sicher ist nur, das nach 2020 auch 2021 keine Geneva International Motorshow (GIMS) stattfinden wird. Und ich glaube, es kommt noch schlimmer, denn dass die Autohersteller 2022 nach drei Jahren Pause einfach wieder Millionen in ein Messeformat investieren, dass schon vor Corona in der Krise steckte, ist meines Erachtens eher unwahrscheinlich – trotz neuem, sicher tollem und zukunftsfähigem Konzept. Leider konnten die Macher das neue Konzept wegen Covid19 niemandem zeigen und beweisen, dass es funktioniert.

 

 

Hinzu kommt die unsichere Lage mit den Besitzverhältnissen. Nach der Virus-bedingten Absage des Salons Ende Februar musste der die GIMS bisher durchführende Stiftungsrat den Kanton Genf um finanzielle Hilfe bitten, die angelaufenen Schulden von rund 11 Millionen Franken zu tilgen. Der Kanton wäre bereit gewesen, ein Darlehen von knapp 17 Millionen Franken zu gewähren. Doch die Bedingungen, die daran geknüpft waren, wollte der Stiftungsrat nicht akzeptieren. So hatte man im Juni angekündigt, dass die GIMS an die Palexpo SA verkauft werden sollte.

 

 

Doch die Verkaufsverhandlungen sind gemäss der Tribune de Genève offiziell gescheitert. Man munkelt, dass es im Moment noch vier Interessenten gibt, welche die GIMS kaufen könnten. Unter anderem die von Medienmogul und Multimilliardär Rupert Murdoch und dessen Sohn geführte MCH Group, welche unter anderem die Art Basel durchführt. Wie und wann entschieden wird, steht aber - in den Sternen.

 

 

Darum wäre es doch schön, wenn ab Frühling 2021 die Auto Zürich in die Bresche springen könnte…

 

 

www.auto-zuerich.ch

www.gims.auto

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK