27. Juli 2020

Peugeot wird Mobilitätspartner von Emil Frey Racing

Peugeot startet eine neue Sportpartnerschaft mit Emil Frey Racing (EFR) und wird offizieller Mobilitätspartner des Racing-Teams der Emil Frey Gruppe. Das Team erhält zwei neue Peugeot 508 SW und einen Peugeot 5008, die schon in Kürze auf den europäischen Strassen von Rennen zu Rennen unterwegs sein werden.

Peugeot wird Mobilitätspartner von Emil Frey Racing

Die neue Partnerschaft beginnt neun Monate, nachdem die Marken der Groupe PSA in der Schweiz unter das Dach der Emil Frey Gruppe rückten. Sie wird dazu führen, dass die beiden Unternehmen noch stärker zusammenwachsen und verdeutlicht, dass gegenseitiges Vertrauen aufgebaut werden konnte. Peugeot und EFR verbindet nicht nur die Leidenschaft für Autos, sondern auch ein ausgeprägter Wettbewerbsgeist. Beide können im Automobilsport auf eine traditionsreiche Geschichte zurückblicken.

 

Motorsport besitzt in der Emil Frey Gruppe eine lange Tradition und diese wird heute mit Lorenz Frey-Hilti bereits in der 3. Generation weitergeführt. Sowohl Firmengründer Emil Frey als auch sein Sohn Walter Frey waren erfolgreiche und begeisterte Motorsportler. Emil fuhr in den 20er Jahren Motorradrennen während Walter in den 1960er und 70er Jahren mit diversen Touren- und Formelrennwagen Motorsport betrieb. Im Jahre 2012 rief man das EFR Team ins Leben mit Lorenz Frey-Hilti als Projektleiter und Pilot. Die Emil Frey Gruppe nutzte den Motorsport schon immer als Plattform, um seine Kompetenz in einem kompetitiven Umfeld unter Beweis zu stellen, genau wie Peugeot Sport, die Motorsport Abteilung des Autoherstellers.

 

 

Nach einem soliden Auftritt in der International GT Open Championship steht nun 2020 die Rückkehr in die GT World Challenge Europe an. Die GT World Challenge Europe ist die kompetitivste GT3-Serie mit dem härtesten Wettbewerb. Für die Mobilität des Teams von EFR sorgt nun Peugeot mit zwei neuen 508 SW und einem 5008. Für die langen Fahrten durch Europa sind diese Fahrzeuge genau richtig – sie sind geräumig, komfortabel und vermitteln ein angenehmes Fahrgefühl. Damit die drei Fahrzeuge unterwegs überall in Europa Präsenz zeigen, gut zu erkennen sind und optisch zusammenpassen, wurden sie aussen mit einem modernen, zeitlosen Design versehen, in dem beide Marken vertreten sind. Mitte Juli wurden zwei der drei Fahrzeuge ausgeliefert. Das dritte Fahrzeug wird Mitte August folgen.

 

 

Jürg Flach, Technical Director bei EFR, ist glücklich über die Zusammenarbeit: «Wir freuen uns sehr, mit Peugeot einen neuen Kooperationspartner an unserer Seite zu wissen. Die neuen Modelle 508 SW und 5008, die uns auf dem Weg zur Arbeit oder an die Rennstrecke begleiten, repräsentieren Fahrdynamik, Funktionalität und hohe Verarbeitungsqualität. Diese Eigenschaften bilden die Basis für gute Performance und hohe Zuverlässigkeit, derer es im Rennsport bedarf, um erfolgreich zu sein.»

 

 

«Wir sind sehr stolz, dass EFR auf Peugeot als offiziellen Mobilitätspartner setzt. Der Sportsgeist ist Teil unserer Marken-DNA und steht neben der Elektrifizierung unserer Fahrzeugmodelle weiterhin im Mittelpunkt unserer Produktentwicklungsstrategie. Wir wünschen dem EFR-Team viel Erfolg bei der Wiederaufnahme der Rennen und freuen uns bereits jetzt darauf, die künftigen Siege gemeinsam zu feiern», erklärt Fernando Guida, Managing Director der Marke Peugeot in der Schweiz. (pd/mb)

 

 

www.peugeot.ch

www.emilfreyracing.ch

 

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK