08. Juli 2020

Ford Bronco: Comeback als eigene Marke

Andere Konzerne streichen ihre Modellpaletten zusammen – Ford hingegen baut sie aus. Der US-Hersteller wird in wenigen Tagen eine neue SUV-Familie enthüllen. Und gleichzeitig einen klangvollen Namen wiederbeleben.

Ford Bronco: Comeback als eigene Marke

Bild: Ford

Ford will seine künftigen Offroad-Modelle unter der neuen Submarke «Bronco» einführen. Für 2021 ist ein als Zwei- sowie als Viertürer angebotener Geländewagen angekündigt, ein Kompakt-SUV soll die Familie künftig ergänzen. Die drei Allrader werden auf dem Kühlergrill nicht das Ford-Oval, sondern ein wildes Pferd – ähnlich dem Mustang-Logo – tragen.

 

Kernmodell der neuen Submarke wird ein klassischer Geländewagen, der gegen Jeep Wrangler und Land Rover Defender antritt. Vorbild ist der Ur-Bronco aus den 60er-Jahren, ein robuster und kompakter Geländewagen, dessen Nachfolger bis 1996 gebaut wurden. Mit der Neuauflage und der Gründung einer neuen Marke will Ford auch vom ungebrochenen SUV-Boom profitieren. Im Internet bietet der Autohersteller bereits Merchandise-Artikel unter dem Bronco-Label an. (pd/ir)

 

www.ford.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK