08. April 2020

In Österreich öffnen die Werkstätten nach Ostern

Rechtzeitig mit den Frühlingstemperaturen kommt in Österreich der Optimismus samt nötiger Massnahmen in die Branche zurück. So wechseln nach Ostern viele Werkstätten vom Notbetrieb in einen eingeschränkten Normalbetrieb, wo zum Beispiel mit 50 %-Kurzarbeit zwei Teams gebildet werden. Und auch die Zulassungsstellen werden wieder geöffnet.

In Österreich öffnen die Werkstätten nach Ostern

Mit der Lockerung der Corona-Massnahmen am 14. April löst sich endlich die Frage auf, für welche Tätigkeit Kunden überhaupt in die Werkstätte kommen dürfen. Denn mit dem Dienstag nach Ostern soll es auch eine Änderung der Ausgangsbeschränkungen geben: Geschäfte, die geöffnet haben dürfen, können besucht werden. Damit steht nun auch der Reifenwechsel ausser Zweifel.

 

Die neue Öffnungs-Regelung ermöglicht bei vielen Garagen den Autoverkauf, vorerst zumindest bei jenen mit kleineren Schauräumen. Die Umsetzung in den grösseren Autohäusern ist noch Teil von Verhandlungen. Durch die Öffnung der Zulassungsstellen (Strassenverkehrsämter) ist eine für den Fahrzeughandel essentielle Voraussetzung gegeben. Das betrifft vor allem die Zulassung bereits verkaufter Fahrzeuge, um die Liquidität der Betriebe zu sichern.

 

 

Die Einhaltung der Vorschriften (Abstand, Hygiene, Masken) hat oberste Priorität, um nicht in eine zweite Infektionswelle zu geraten. Mit aller gebotener Vorsicht kann die Branche nächste Woche wieder hochfahren. (pd/mb)

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK