21. November 2019

Karen Gaillard sichert sich den Sieg der Young Driver Challenge

Karen Gaillard gewinnt die diesjährige Ausgabe des Nachwuchsförderprogramms „AutoScout24 und CUPRA Young Driver Challenge“. Damit kommt die 18-jährige Freiburgerin ihrem Traum einer langfristigen Rennfahrkarriere immer näher. Mit ihrem Sieg erhält Karen Gaillard beratende und finanzielle Unterstützung für ihren Einstieg in den Motorsport.

Karen Gaillard sichert sich den Sieg der Young Driver Challenge
Karen Gaillard sichert sich den Sieg der Young Driver ChallengeKaren Gaillard sichert sich den Sieg der Young Driver ChallengeKaren Gaillard sichert sich den Sieg der Young Driver Challenge

Die 18-jährige Karen Gaillard überzeugt die Jury der „AutoScout24 und CUPRA Young Driver Challenge 2019“ und gewinnt die dritte Ausgabe des Motorsport-Nachwuchsförderprogramms. Die Freiburgerin kommt dadurch ihrem Traum einer Rennfahrkarriere näher und gewinnt die beratende Betreuung durch die erfahrenen Initianten der Challenge (AutoScout24 und CUPRA) und die Coaches Fredy Barth und Nico Müller. Weiter erhält Karen finanzielle Unterstützung, um in der kommenden Rennsaison Fuss zu fassen. „Ich bin überwältigt“, so die junge Sportlerin. „Seit Jahren träume ich von einer Profikarriere im Autorennsport. Dieser Sieg und die Unterstützung der Sponsoren bringt mich diesem Ziel einiges näher“, so Karen Gaillard. 

„Mein grosses Ziel ist es, irgendwann vom Sport leben zu können“, sagte Gaillard bereits in einem Interview in den nationalen Ausscheidungen der Challenge im Mai. Ein hochgestecktes Ziel, das Mut, Willensstärke und Durchhaltewillen fordert. Drei Charaktereigenschaften, die die junge Frau gemäss dem Juror und ehemaligen Rennfahrer, Fredy Barth, mit sich bringt: „Karen ist sehr zielstrebig und hat in den letzten Monaten eine starke Entwicklung durchgemacht. Einerseits hat sie dies in ihrer fahrerischen Leistung bewiesen, in dem sie sich konstant gesteigert und die Tipps des Teams sowie der Coaches stets umsetzen konnte. Andererseits hat Karen sich auch persönlich stark weiterentwickelt und ist reifer geworden“, so Barth. 


Die Juroren der „AutoScout24 und CUPRA Young Driver Challenge“ hatten den direkten Vergleich zum Vorjahr. Denn für die 18-jährige Karen war es nicht die erste Teilnahme an der Challenge. Bereits im letzten Jahr stelle sie sich der Konkurrenz. Damals endete ihre Reise in der Top 10. Ein Rückschlag für Karen: "Ich war enttäuscht, aber in solchen Momenten muss man die Motivation aufrechterhalten, um stärker zurück zu kommen. Heute bin ich mir bewusst, dass ich stärker geworden bin und dass sich diese neue Teilnahme wirklich gelohnt hat", sagt die junge Athletin.

Auch der AutoScout24 Director, Pierre-Alain Regali, findet lobende Worte: „Mit der Challenge haben wir ein Talent gesucht, welches das Können, den Willen und die Durchsetzungskraft hat, langfristig im Motorsport Fuss zu fassen. Karen hat in den vergangenen Monaten gezeigt, dass sie dem gewachsen sein kann.“ Dass der Sieg der Young Driver Challenge ein Sprungbrett aber keine Garantie auf Erfolg ist, erklärt Marc Geissmann, Manager CUPRA and Business Development: „Mit dem Sieg und der damit verbundenen beratenden Betreuung sowie finanziellen Unterstützung ermöglichen wir Karen den Einstieg in den Autorennsport. Um aber langfristig erfolgreich zu bleiben, muss sie sich nun etablieren“, so Geissmann. 

Julien Apothéloz, dem letztjährigen Sieger der „AutoScout24 und CUPRA Young Driver Challenge“ ist dieser Schritt gelungen. Er unterzeichnete nach seinem Sieg einen Vertrag bei TOPCAR Sport und fuhr die gesamte ADAC TCR Germany Saison erfolgreich in diesem Team mit. Neben einem Podestplatz erreichte der 18-Jährige in der Juniorengesamtwertung der Meisterschaft den zweiten Platz. Teamchef Ronny Jost bestätigt, dass Julien die letztjährige Young Driver Challenge nicht umsonst gewonnen hat: „Wir sind sehr zufrieden mit Juliens Leistung. Er hat sich schnell im Team eingefunden und eine sehr gute und konstante Leistung abgeliefert“, so Jost. Auch an der diesjährigen Challenge war das TOPCAR-Team stark beteiligt. Im mehrstufigen Wettkampf fuhren die Top 10 der Challenge auf den Sport- und Rennautos Leon CUPRA und CUPRA TCR des Teams. Die Top 3 erhielten gar die Chancen sich gegen erfahrene Motorsportler in einem ADAC TCR Germany Rennen zu beweisen. So fuhr Karen Gaillard am Nürburgring, Mario Anderegg am Hockenheimring sowie James Bischof am Sachsenring.

Während der gesamten „AutoScout24 und CUPRA Young Driver Challenge“ gaben die Teilnehmenden alles. Die Jury stand in diesem Jahr – wie auch schon in den vergangen zwei Jahren – vor einer schweren Entscheidung. Denn auch die zwei weiteren Finalisten, Mario Anderegg aus Wald ZH und James Bischof aus Staad SG, fuhren gute Rennen und zeigten, dass sie das Talent haben, um Rennfahrer zu werden. „Auch wenn Mario und James nun nicht mit dem Sieg nach Hause fahren, so haben sie gezeigt, dass sie gute Motorsportler sind, indem sie sich gegen über 1‘000 Teilnehmer durchgesetzt haben. Die einmaligen Erfahrungen und die Erinnerungen an die Challenge nehmen sie auf ihren weiteren Weg mit und wer weiss, was sie zukünftig daraus machen“, so der Juror Fredy Barth. (pd/ml)

 

www.youngdriverchallenge.ch

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK