20. August 2019

Karen Gaillard (18) im Cupra TCR auf dem Nürburgring

Karen Gaillard startete am vergangenen Wochenende (16. bis 18. August 2019) als erste Frau für AutoScout24 und Cupra an einem Rennen der TCR-Germany Tourenwagenserie. Damit machte sie den Anfang der drei Finalisten der «AutoScout24 und Cupra Young Driver Challenge 2019».

Karen Gaillard (18) im Cupra TCR auf dem Nürburgring
Karen Gaillard (18) im Cupra TCR auf dem NürburgringKaren Gaillard (18) im Cupra TCR auf dem Nürburgring

Der Nürburgring – eine der traditionsreichsten und bekanntesten Rennstrecken wartete auf Karen Gaillard. Die erst gerade 18 Jahre alt gewordene Fribourgerin meisterte die ersten Prüfungen in den freien Trainings und dem Qualifying souverän. «Ich konnte die Strecke rasch kennenlernen und die Tipps umsetzen, die mir das tolle Team mitgegeben hat», so Karen Gaillard nach ihren ersten Runden auf dem Nürburgring im Cupra TCR-Rennwagen des Rennstalls Topcar Sport GmbH.

 

Nach einem etwas unglücklichen Start und dem 17. Rang im ersten Rennen am Samstag, musste die junge Rennfahrerin bei ihrem zweiten Renneinsatz widrigsten Bedingungen trotzen: Ein Unwetter und heftige Regenfälle verwandelten das Rennen zu einer Rutschpartie und führten schliesslich zu dessen vorzeitigem Abbruch. Durch den späten Wechsel von Slicks auf Regenreifen sicherte sich die 18-jährige Rennpilotin am Sonntagnachmittag einen Platz in den Top 10. Mit dem 9. Platz und Freudentränen in den Augen beendete die Nachwuchsrennfahrerin ihren ersten Einsatz auf der legendären GP-Strecke in der Eifel.

 

 

Vor dem Rennen trainierte sie im Simulator und konnte auf Tipps der Profis und Markenbotschafter von AutoScout24 Nico Müller (DTM) und Fredy Barth zählen. Auch während des gesamten Rennwochenendes wurde die junge Nachwuchssportlerin von Cupra-Botschafter Fredy Barth betreut.

 

 

Ihren Traum einer Rennfahrkarriere verfolgt Karen Gaillard bereits seit ihrer Kindheit. Mit dem Erreichen des Finals der «AutoScout24 und Cupra Young Driver Challenge» kommt sie diesem Traum nun einen Schritt näher. Die drei besten Nachwuchstalente kämpfen an echten TCR-Germany-Rennen um den Sieg im Nachwuchsförderprojekt. Für die beiden weiteren Finalisten Mario Anderegg (Wald ZH) und James Bischof (Staad SG) steht die alles entscheidende Feuertaufe vom 13.-15. September (Hockenheimring) und 27.-29. September (Sachsenring) noch an.

 

 

Danach geht es für das Projekt-Team sowie die Coaches Fredy Barth und Nico Müller an die Analyse und Auswertung der Resultate. Wer die Challenge gewinnt, erhält rund 50‘000 Franken Unterstützung von AutoScout24 und Cupra für die weitere Rennfahrkarriere. Das Ergebnis wird im November verkündet. (pd/mb)

 

 

www.autoscout24.ch

www.youngdriverchallenge.ch

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK