21. Juni 2019

Future Day 2019: Wichtige Orientierungshilfe für Lernende

Fachkräfte sind das Rückgrat jeder Branche. Bereits in der Ausbildung gilt es daher, Entwicklungspotenzial aufzuzeigen und Auszubildende frühzeitig für den Verbleib in der Branche zu begeistern. Am Future Day erhieten rund 500 angehende Automobil-Mechatroniker einen Einblick in die Vielfalt der Weiterbildungsmöglichkeiten.

Future Day 2019: Wichtige Orientierungshilfe für Lernende

Den Jugendlichen werden am Future Day in Vauffelin spannende Einblicke geboten.

Future Day 2019: Wichtige Orientierungshilfe für LernendeFuture Day 2019: Wichtige Orientierungshilfe für Lernende

Die Woche des Future Day in Vauffelin BE war für Berufslernende im dritten Lehrjahr die Gelegenheit, um sich über ihre berufliche Zukunft klar zu werden. Automobil-, Fahrzeug-, Motorrad- und Landtechnik-Berufslernende erhielten vom 17. bis 21. Juni 2019 einen Ausblick auf die Berufsperspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Lehrabschlussprüfung/Qualifikationsverfahren (LAP/QV).

 

 

Bereits zum 11. Mal organisierte die Abteilung Automobiltechnik der Berner Fachhochschule (BFH) zusammen mit dem AGVS und weiteren Verbänden dieses spannende Fenster in die Berufszukunft. An fünf Tagen hatten die jungen Besucherinnen und Besucher beim Future Day die einzigartige Chance, einen vertieften Einblick in ihr Metier sowie Anregungen für ihre weitere Berufskarriere zu erhalten.

 

 

An einzelnen Technikspots wurden den Berufslernenden dabei komplexe Themenfelder auf verständliche Weise vermittelt und durch spannende Demonstration nähergebracht. Die Themenfelder umfassten 2019 Antriebe, Sicherheit (neu inklusive Geschwindigkeit und Energie) sowie Fahrzeugbau und neue Technologien. Highlight jedes Tages und äusserst beeindruckend war der Live-Crash – in diesem Jahr zum Thema «Kompatibilität».

 

 

Rund 500 angehende Automobil-Mechatroniker hatten mit ihren Fachlehrern den Future Day im Berner Jura besucht. «Für uns ist es entscheidend, den Lernenden frühzeitig das Potenzial und die Vielfalt der Weiterbildungsmöglichkeiten in unserer Branche aufzuzeigen», erläutert Olivier Maeder von der Geschäftsleitung des AGVS. «So schaffen wir es, ihnen Perspektiven über die LAP/QV hinaus zu vermitteln und so wichtige Fachkräfte in unserer Branche zu halten.» (pd/mb)

 

 

www.autoberufe.ch

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK