22. Mai 2019

«Autoscout24 und Cupra Young Driver Challenge»: Die Top Ten stehen fest

40 Renntalente haben sich in der ersten Phase der «AutoScout24 und CUPRA Young Driver Challenge» durchgesetzt. Während zwei Tagen traten sie bei den nationalen Ausscheidungen in Wohlen gegeneinander an. Die Rennkarts liefen heiss, das Adrenalin floss und die Top Ten stehen nun fest.

«Autoscout24 und Cupra Young Driver Challenge»: Die Top Ten stehen fest
«Autoscout24 und Cupra Young Driver Challenge»: Die Top Ten stehen fest«Autoscout24 und Cupra Young Driver Challenge»: Die Top Ten stehen fest«Autoscout24 und Cupra Young Driver Challenge»: Die Top Ten stehen fest

Rennprofi werden – diesen Traum hat jeder von ihnen. 40 Nachwuchstalente sind ihm bereits einen Schritt nähergekommen. Sie alle haben sich in der ersten Phase der «AutoScout24 und CUPRA Young Driver Challenge» gegen rund 1500 andere Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren durchgesetzt. In den vergangenen zwei Tagen (20./21. Mai) haben sie sich in Wohlen miteinander gemessen, um sich für die nächste Phase zu qualifizieren. In dieser winkt die Teilnahme am CUPRA Race Day in Anneau du Rhin (F). Die Top Ten vom Kart wechseln auf das Auto und dürfen mit dem 300 PS starken Leon CUPRA auf die Rennstrecke. Wer es dabei unter die fünf Besten schafft, bestreitet die weitere Ausscheidung am gleichen Tag im CUPRA TCR-Rennwagen, mit welchem die drei Finalisten danach an je einem Rennen der TCR Germany teilnehmen werden.

 

Die Motivation war spürbar gross, die Talente heiss. Unter den Augen der AutoScout24-Markenbotschafter Nico Müller und Fredy Barth, welcher auch als CUPRA Botschafter fungiert, preschten die «Youngsters» in den Rennkarts von Spirit Karting mit bis zu 100 km/h über den Asphalt und lieferten sich spannende Zweikämpfe, schnelle Runden und versprühten viel Rennsportspirit. Dass es im Motorsport mehr braucht als schnelle Runden, lernten die Jungsportler direkt vor Ort, als sie sich in Interviews den Fragen der Juroren stellen mussten. Wer zudem seine Leistung über den Tag steigerte und die Ratschläge der Coaches am besten umsetzte, konnte punkten. Somit wurden auch Talente berücksichtigt, die noch über keine Erfahrung im Motorsport verfügten.

 

«Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, unsere Kandidaten und Kandidatinnen sind alle sehr talentiert und haben viel Ehrgeiz gezeigt», so Juror Fredy Barth. Schliesslich fiel nach zwei intensiven Qualifikationstagen die Entscheidung. Nicht nur die Juroren der Challenge zeigten sich beeindruckt. Auch Pierre-Alain Regali, Director AutoScout24, freut sich über das erneut hohe Niveau an den nationalen Ausscheidungen: «Dass wir mit der diesjährigen Challenge bereits zum dritten Mal solch talentierte Sportlerinnen und Sportler gefunden haben, freut mich sehr. Ich freue mich auf die weiteren Phasen und bin zuversichtlich, dass wir wieder einen Gewinner küren können, der das Potenzial hat, im Rennsport Fuss zu fassen.»

 

Nicolas Hobi, Head of Marketing SEAT und CUPRA ist ebenfalls begeistert von der Leistung der Nachwuchs-Rennfahrer: «Wir konnten an beiden Tagen tollen Rennsport sehen. Ich bin gespannt, wie sich die Talente mit dem Leon CUPRA auf der Rennstrecke schlagen werden. Vom Kart zum Auto und dann noch zum Rennwagen CUPRA TCR ist es ein riesiger Sprung.  Auf der Rennstrecke in Anneau du Rhin wird sich zeigen, wer das Zeug zum Young Driver 2019 hat. Grosse Emotionen sind vorprogrammiert.»

Die folgenden zehn Talente sind ihrem Traum einen grossen Schritt nähergekommen und haben sich einen Startplatz für die Top-3-Selektion anlässlich des CUPRA Race Day am 24. Juni 2019 in Anneau du Rhin (F) gesichert:

•             Julien Delacretaz, Forel-Lavaux (VD)

•             Karen Gaillard, Riaz (FR)

•             Leonardo Rossello, Lugano (TI)

•             Maxime Reol, Nyon (VD)

•             Mario Anderegg, Wald (ZH)

•             James Bischof, Staad (SG)

•             Nicolas Raeber, Oberlunkhofen (AG)

•             Damian Hamilton, Birr (AG)

•             Kilian Streit, Schüpfen (BE)

•             Fabio D‘Apuleo, Windisch (AG)

 

Wer am CUPRA Race Day brilliert und die Top 3 erreicht, auf den wartet das grosse Highlight der Challenge: Die Teilnahme an einem Rennen der ADAC TCR Germany Tourenwagenserie am Nürburg-, Sachsen- oder Hockenheimring (D). «Young Driver 2019» wird jenes Talent, das nebst dem fahrerischen Können auch die unbedingte Passion und Bereitschaft für den Rennsport mitbringt. Als Hauptgewinn winkt eine finanzielle und beratende Unterstützung von AutoScout24 und CUPRA im Wert von rund 50‘000 Franken für ein weiteres Rennfahr-Engagement. (pd/ir)

 

www.youngdriverchallenge.ch

 

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK