28. Februar 2019

AkzoNobel startet in die neue Saison für das McLaren F1-Team

Zum Saisonauftakt präsentiert das McLaren F1-Team spannende neue Technologien und Talente für die Rennstrecke und passend dazu seine neue Hightech-Lackierung des Technologie-Partners AkzoNobel Sikkens.

AkzoNobel startet in die neue Saison für das McLaren F1-Team

Die jungen Talente Lando Norris und Carlos Sainz übernehmen den strahlenden MCL34, der das Papaya Spark-Design vom letzten Jahr mit einer frischen neuen Note präsentiert. Das von der AkzoNobel Marke Sikkens entwickelte Lacksystem bietet zahlreiche Leistungs- und Nachhaltigkeitsvorteile bei deutlich reduzierten Emissionen.

 

 

Experten bei McLaren und AkzoNobel entwickeln gemeinsam neue, moderne Lacktechnologien. Diese tragen zur Verringerung des Bremswiderstandes bei. Sie verhindern die Anhaftung von Verunreinigungen und verbessern darüber hinaus die Oberflächenglätte und die Beständigkeit. Dies alles mit einem Ziel: maximale Leistungssteigerung auf und ausserhalb der Rennstrecke.

 

 

„Wir sind wirklich begeistert von dem gemeinsam, mit den Experten von McLaren, entwickelten neuen System“, so Peter Tomlinson, Leiter des Geschäftsbereichs Automotive and Specialty Coatings von AkzoNobel. „Wir glauben beide an das unermüdliche Streben nach Spitzenleistungen, und die Technikteams haben hier erstaunliche Arbeit geleistet. Das Rennauto sieht fantastisch aus und ist ein hervorragendes Beispiel für Innovationen auf der Überholspur.“

 

 

Simon Roberts, Chief Operating Officer von McLaren Racing, fügt hinzu: „Der MCL34 sieht auch in dieser Saison, in seiner unverwechselbaren Papaya Spark-Lackierung, wieder brillant aus. In Zusammenarbeit mit unserem geschätzten Partner AkzoNobel haben wir in der Nebensaison signifikante Einsparungen von 14 Prozent im Vergleich zur Vorjahres-Lackierung erzielen können. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis für diese Saison. "

 

 

Die Rennstallfarben dieser Saison behalten Papaya Spark als Primärfarbton bei, das Blau ist jedoch ein geringfügig anderer Farbton. Es ist unter der Bezeichnung Vega Blue bekannt und eine existierende McLaren Originalfarbe. Das aktuelle Lacksystem bietet zahlreichen Leistungs- und Nachhaltigkeitsvorteile, darunter neueste Technologien wie ein UV-trocknender Füller, eine farbgebende Schicht auf Wasserbasis und ein extrem schnell trocknender Klarlack.

 

 

„Es wurde viel Zeit investiert, um auch nur kleinste Leistungssteigerungen zu erzielen“, so Tomlinson weiter. „Die Teams konzentrierten sich insbesondere auf die weitere Gewichtsreduzierung durch dünnere noch leistungsfähigeren Lackschichten und Prozessverbesserungen, die Lackierzeiten zwischen den Rennen verkürzen.“ Die enge Zusammenarbeit zwischen AkzoNobel und McLaren existiert bereits seit 2008, als die Premium-Reparaturlackmarke Sikkens zum offiziellen Anbieter von Lacklösungen für das McLaren F1-Team gekürt wurde.

 

 

Der erste Grand Prix der neuen Saison findet am 17. März im australischen Melbourne statt. (pd/mb)

 

 

www.akzonobel.com

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK