11. Dezember 2018

André Koch AG: Pilotprojekt mit AXA Schweiz

Die AXA startet gemeinsam mit André Koch AG ein interessantes Pilotprojekt, das zukunftsweisend für die ganze Branche sein könnte. Dabei werden in ausgewählten Betrieben über mehrere Monate umweltschonende Reparaturmethoden intensiv getestet.

André Koch AG: Pilotprojekt mit AXA Schweiz

Setzen sich ein für umweltschonende Reparaturmethoden (von links nach rechts): Florian Stähli (Mitinhaber André Koch AG), Tony Tulliani (Verkaufsleiter André Koch AG), Ralph Kuhn (Fahrzeugexperte AXA Schweiz), Philipp Roth (Teamleiter Fahrzeugexperten AXA Schweiz), Marcel Stettler (Leiter Insurance Procurement AXA Schweiz).

André Koch AG: Pilotprojekt mit AXA Schweiz

Die AXA ist mit einem Marktanteil von über 22 Prozent bei den Motorfahrzeugversicherungen die Nummer 1 im Schweizer Versicherungsmarkt. Sie verfügt über ein bereits bestehendes Netzwerk an Reparaturwerkstätten zur Schadensteuerung. Nun hat sie für ein zukunftsweisendes Pilotprojekt eine enge Kooperation mit André Koch AG vereinbart. Für dieses Pilotprojekt hat die AXA aus ihrem eigenen Reparaturnetzwerk 14 Betriebe ausgewählt. Alle diese Betriebe sind gleichzeitig Repanet Suisse Partnerbetriebe. Während 9 Monaten werden sie alternative, umweltschonende Methoden wie «Reparieren statt Ersetzen» oder «Micro Repair» intensiviert anwenden.

 

 

Ziel des Pilotprojektes ist es, in ausgewählten Karosserien, die auf sehr hohem Niveau tätig sind, umweltschonende Reparaturmethoden als Alternative zu herkömmlichen Reparaturen vermehrt anzuwenden. Dabei werden die 14 ausgewählten Partnerbetriebe eng durch Experten von Repanet Suisse und der AXA begleitet. Startschuss für den Pilot ist der 1. Januar 2019.

 

 

Tony Tulliani, Verkaufsleiter der André Koch AG, ist begeistert und hebt insbesondere den Umweltaspekt dieses wichtigen Pilotprojektes hervor: «Es ist uns ein zentrales Anliegen, dass Repanet Suisse Partnerbetriebe ressourcenschonend arbeiten. Ich bin überzeugt davon, dass umweltschonende Reparaturmethoden in den kommenden Jahren immer wichtiger werden.» Im Pilotprojekt mit der AXA werden die Partnerbetriebe genau in diese Richtung geschult und unterstützt. Marcel Stettler, Leiter Insurance Procurement der AXA Schweiz, hebt zudem das Potenzial positiver Prämieneffekte für den Kunden hervor: «Zeitwertgerechte Reparaturmethoden können helfen, die Schadenkosten und somit die Versicherungsprämien zu reduzieren. Gleichzeitig steht die Zufriedenheit unserer Kunden im Zentrum, welche wir ebenfalls mit dem Pilotprojekt messen.» (pd/mb)

 

 

www.andrekoch.ch

www.axa.ch

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK