05. November 2018

Das Autohaus MB Zug setzt neue Massstäbe

Die MB Zug ist ein Mercedes-Benz Autohaus in Steinhausen der ganz besonderen Art: Es entspricht den international modernsten Massstäben in den Bereichen Markenarchitektur, Showroom- Gestaltung, Beratungs- und Verkaufsprozesse sowie Medien-Konzept. In dieser Art ist es das Erste in der Schweiz und gilt als Exempel für das neue Retailkonzept von Mercedes-Benz.

Das Autohaus MB Zug setzt neue Massstäbe

Seit Oktober 2018 ist die MB Zug in Betrieb. Neue Architektur, neue Konzepte und neue Prozesse zeichnen das Mercedes-Benz-Center aus.

Das Autohaus MB Zug setzt neue MassstäbeDas Autohaus MB Zug setzt neue MassstäbeDas Autohaus MB Zug setzt neue MassstäbeDas Autohaus MB Zug setzt neue Massstäbe

Am Freitag, den 2. November fand in Steinhauen die offizielle Eröffnung der MB Zug statt. Der Betrieb mit 80 Mitarbeitenden unter Kanadisch-Schweizerischer Führung hat seit Oktober 2018 geöffnet.

 

Mercedes bietet dem Kunden tagtäglich das Besondere Mercedes-Benz ist seit zwei Jahren die führende Premiummarke im Schweizer Markt – und zwar deutlich vor den Mitbewerbern. Wie diese Leistung möglich ist, erklärt der CEO von Mercedes-Benz Schweiz, Marc Langenbrinck: «Wir setzen uns tagtäglich dafür ein, unseren Kunden etwas Besonderes zu bieten: Aussergewöhnliche Produkte, herausragenden Service und wirkliche, ehrliche Passion für unsere Kunden – ganz nach dem Motto Das Beste oder nichts In der Sternenhalle von MB Zug wird deutlich sichtbar, dass mit dem brandneuen Retailkonzept alles auf den Menschen ausgerichtet ist. Ich freue mich, in diesem ersten Autohaus der neuen Generation in der Schweiz, einen herausragenden Händler zu wissen, der den Point of Sale in einen Point of Experience für unsere geschätzte Kundschaft verwandelt».

 

Initiator und Investor der MB Auto Center Zug AG ist der Kanadier Mike Alkier. Nach langjähriger Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz gilt er als einer der besten Händler in Kanada. Inzwischen ist er mit seiner Familie in die Schweiz gezogen und hat 40 Millionen Schweizer Franken in das Autohaus investiert. «Mit meinem Business und Technology Hintergrund bin ich fasziniert von den Entwicklungen, die sich aktuell in der Autobranche abzeichnen – und ich erwarte grosse, technische Veränderungen in den nächsten zehn Jahren. Der Markt der Region Zug ist für mich höchst interessant um eine neue Generation von Auto-Boutique zu lancieren. Ich freue mich als persönliche Herausforderung den Verkauf von Autos auf eine neue Art und Weise passend zu den technischen Entwicklungen zu gestalten», ist Mike Alkier motiviert.

 

Aus Kanada mitgekommen sind zwei langjährige Geschäftspartner: Justin Nesbitt führt den Betrieb mit 80 Mitarbeitenden, davon 10 Lehrlinge, als Geschäftsleiter und Wolfgang Köhler ist Leiter Aftersales. Der vormals langjährige Mitarbeiter von Mercedes-Benz, Thomas Estermann, ergänzt das vierköpfige Managementteam als Leiter Finance und Corporate Services. Im Frühjahr 2019 eröffnet Mike Alkier einen zusätzlichen Standort in Immensee bei Küssnacht am Rigi als Mercedes-Benz Handelspartner.

 

Am Freitag 2. und Samstag 3. November 2018 fanden die Eröffnungsfeierlichkeiten mit «Tage der offenen Tür» und einem offiziellen Eröffnungsanlass statt. Die Triathletin Daniela Ryf, welche viermal in Folge die Ironman Weltmeisterschaften auf Hawaii gewinnen konnte, freut sich, Zeuge dieses Meilensteins von Mercedes-Benz zu sein: «Mercedes unterstützt meine Sportkarriere seit einigen Jahren. Der Stern erinnert mich täglich daran, alles zu tun, um an der Spitze zu bleiben. Ich freue mich deshalb sehr, dass mit MB Zug und ihrem wegweisenden Retailkonzept in der Schweiz eine neue Messlatte im Autohandel gesetzt wird und wünsche viel Erfolg.»

 

Durch die Partizipation von Statthalter Stephan Schleiss, Vorsteher der Direktion für Bildung und Kultur, die Steinhauser Gemeindepräsidentin Frau Barbara Hofstetter sowie Ralph Krüger, ehemaliger Trainer der Schweizer Eishockeynationalmannschaft, wurde an der Freitagabendveranstaltung mit 300 geladenen Gäste zusätzlich Anerkennung gezollt.

 

Gleich 18 Fahrzeuge aus dem Portfolio Mercedes-Benz Cars und Vans, smart und AMG Performance Center präsentieren sich im glanz- und lichtvollen Ambiente im 1‘100 Quadratmeter grossen Showroom. Der Werkstatt- und Karosseriebereich ist über eine Fläche von 1‘930 Quadratmetern grosszügig angelegt und bietet 27 modern eingerichtete Arbeitsplätze. Für die Kundschaft aus der Innerschweiz stehen eine integrierte Direktannahme, drei Fahrzeugaufbereitungsplätze und vier Schnelladeplätze für Elektrofahrzeuge bereit.

 

Das attraktive Gebäude verfügt über eine 7‘300 Quadratmeter Nutzfläche. Es wurde in nur knapp 16 Monaten an der Sennweidstrasse 28 im Gewerbegebiet Senn in Steinhausen auf einer Grundstückfläche von 12‘300 Quadratmetern realisiert. Der Neubau entspricht den strengsten umwelttechnischen Anforderungen: Wärmedämmung nach den Minergie Standards, kontrolliertes Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung, Regenwassernutzung, Wasserwiederaufbereitungsanlage, sparsame LED Beleuchtung sowie energieeffiziente Werkstatteinrichtungen. Die Lackierkabinen verfügen über eine Wärmerückgewinnung. Und die Abgasabsaugungs- sowie die Hochvakuumanlagen funktionieren mittels frequenzgeregelter Steuerung.

 

Das Markenkonzept aus dem Hause Daimler basiert auf vier Pfeilern. Ziel ist es, durch die Kombination von räumlicher Gestaltung, innovativen Beratungsprozessen und dem Einzug der Digitalisierung bei Beratung, Verkauf und Service ein faszinierendes Markenerlebnis am Point of Sale zu schaffen. Als Erstes wird dies für den Besucher durch eine weiterentwickelte Markenarchitektur erkennbar. Die grosszügige Glasfassade und Überdachung wirken offen. Der hochwertig gestaltete Ausstellungsbereich mit Willkommens-, Warte- und Beratungszone bildet die zweite Säule. Hier im Showroom herrscht dank der stilvollen und behaglichen Sofa-Lounge und dem Duft nach frischem Espresso eine angenehme Gesprächs-Atmosphäre, welche zum Verweilen und Entspannen einlädt – ganz wie im Lieblings-Café.

 

Die Neugestaltung der Beratungs- und Verkaufsprozesse stellen das dritte Element dar. Diese sind konsequent auf die heutigen Bedürfnisse der Kunden ausgerichtet, welche zum Beispiel wenig Zeit zur Verfügung haben. Der kostbaren Zeit wird durch hochmotivierte und effiziente Mitarbeitende Rechnung getragen. Und der vierte Pfeiler besteht im umfangreichen Medien-Konzept: Ins Auge fallen die Medienwände bestehend aus total 28 Screens, welche dem Rezipienten zum Beispiel Produktportfolios und Fahrzeugausstattungen in Bewegt-Bildern näher bringen. Die atmosphärische Inszenierung macht die Marke und das Fahrzeug auf einzigartige Art und Weise bereits im Showroom erlebbar. Das Autohaus wird so zur Autoboutique. (pd/ir)

 

www.mercedes-benz.ch

www.mbzug.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK