12. Januar 2018

AXA Winterthur beteiligt sich mit 50 Prozent an Autoricardo.ch

AXA Winterthur und die Schweizer Mediengruppe Tamedia bündeln ihre Kräfte und planen gemeinsam neue Angebote für den Schweizer Fahrzeugmarkt. AXA Winterthur beteiligt sich mit 50 Prozent an der Fahrzeugplattform autoricardo.ch, die zu Tamedia gehört.

AXA Winterthur beteiligt sich mit 50 Prozent an Autoricardo.ch

Das passende Fahrzeug zu finden ist für die meisten Käufer ein längerer Prozess mit zahlreichen Anlaufstationen. Gemeinsam wollen die AXA Winterthur und Tamedia neue Wege gehen. Durch die Kombination der Kompetenzen der AXA Winterthur im Bereich Versicherung, Mobilität und Finanzierung mit dem Classifieds-Knowhow und der Reichweite von Tamedia soll der Schweizer Fahrzeugmarkt mit neuen Angeboten belebt werden. Die Unternehmen haben sich auf eine langjährige Partnerschaft verständigt, die neben Angeboten im Bereich Gebrauchtwagen auch weitere Dienstleistungen im Mobilitätsbereich beinhalten soll. Über die finanziellen Rahmenbedingungen der Transaktion haben die beiden Partner Stillschweigen vereinbart.

 

Die Schweizer Mediengruppe Tamedia betreibt mit autoricardo.ch eines der führenden Portale für Fahrzeuge in der Schweiz. Die AXA Winterthur ist die Nummer 1 im Schweizer Versicherungsmarkt mit umfassenden Lösungen in der Personen-, Sach-, Haftpflicht- und Lebensversicherung sowie der Gesundheits- und beruflichen Vorsorge. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen ihre individuellen Stärken nutzen, um ein zukunftsweisendes Geschäftsmodell zu entwickeln und innovative zeitgemässe Lösungen rund um das Thema Mobilität anzubieten. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Eidgenössische Wettbewerbskommission.

 

Bereits im Herbst 2016 beteiligte sich der Versicherer an der Autoplattform Autolina.ch AG. «AXA Winterthur hat sich bei uns im Herbst 2016 mit 20 Prozent beteiligt. Im Herbst 2017 haben wir unsere Anteile zurückgekauft. Die neue Beteiligung von AXA an Autoricardo ist für uns keine Überraschung. Wir sind bereits im Gespräch mit neuen Investoren», sagt Ibrahim Yildiz, CEO von autolina.ch gegenüber AUTO&Wirtschaft.

 

Für Autoscout24 ist die Beteiligung von AXA Winterthur an Autoricardo kein Grund zur Aufregung. «Wir haben die Nachricht von der Beteiligung zur Kenntnis genommen, für uns hat dies aber keine Konsequenz. Unsere Branche bleibt stets innovativ und unterliegt Veränderungen. Als Marktleader vertreten wir weiterhin eine neutrale Position und konzentrieren uns darauf unsere Stärken weiter auszubauen», so Christoph Aebi, CEO von Autoscout24 zu AUTO&Wirtschaft. (ir/pd)

 

www.axa.ch

www.autoricardo.ch

www.autolina.ch

www.autoscout24.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK