20. Dezember 2017

André Koch AG bringt mit LumiLor Autos zum Leuchten

Ein Lack, der auf Knopfdruck leuchtet – das klingt ein wenig wie Science Fiction. Doch «LumiLor» machts möglich. Die André Koch AG hat sich für den innovativen Leuchtlack die Vertriebsrechte in der Schweiz gesichert. Inzwischen bieten 17 lizenzierte Betriebe das neue Produkt an – alle sind Mitglieder des Werkstattnetzwerks Repanet Suisse.

André Koch AG bringt mit LumiLor Autos zum Leuchten
André Koch AG bringt mit LumiLor Autos zum LeuchtenAndré Koch AG bringt mit LumiLor Autos zum LeuchtenAndré Koch AG bringt mit LumiLor Autos zum LeuchtenAndré Koch AG bringt mit LumiLor Autos zum Leuchten

Enzo Santarsiero, CEO der André Koch AG, ist sich sicher: «Ein Betrieb, der LumiLor in seinem Sortiment hat, kann sich damit von seinen Mitbewerbern abheben. Ein Auto ist ja mehr als nur ein Gebrauchsgegenstand – wir wollen uns damit identifizieren. Und der Wunsch nach Individualisierung lässt sich mit diesem Lack besonders gut erfüllen.» Doch Santarsiero sieht darüber hinaus noch eine Vielzahl weiterer Einsatzmöglichkeiten: «LumiLor eignet sich ebenso für Innen- und Aussenfassaden, Haushaltsgeräte, Möbel oder Werbe- und Informationstafeln. Das eröffnet Lackierbetrieben viele Chancen, ihren Kundenkreis zu erweitern.»

 

 

LumiLor wurde in den USA entwickelt. Seine Leuchtfähigkeit basiert nicht auf der Speicherung und Abgabe von natürlichem UV- oder Tageslicht – sie wird durch das Anlegen eines elektrischen Feldes ausgelöst. Der Strom regt die Lackpigmente zum Leuchten an. Mit einem Spannungs- und Frequenzregler kann die Leuchtintensität stufenlos verändert werden. Darüber hinaus lassen sich mit entsprechenden Steuergeräten auch besondere Effekte programmieren, etwa ein Licht, das über eine Autokarosserie zu wandern scheint.

 

 

Aufgetragen wird der Leuchtlack in mehreren Schichten, einige stromleitend, andere isolierend. Der Kontakt zwischen den Elektroden wird durch Kleben, Löten oder Klemmen hergestellt. Der amerikanische Hersteller von LumiLor investierte mehrere Millionen Dollar in Tests, um sicherzustellen, dass sein Leuchtlack auch im harten Praxiseinsatz tadellos funktioniert. Bis zu 20’000 Stunden, so versichert er, leuchtet der Lack.

 

 

Die André Koch AG hatte bereits Ende 2016 einen Leuchtlack auf den Schweizer Markt gebracht und hatte bereits zu diesem Zeitpunkt informiert, dass es sich um ein innovatives und neues Lacksystem handelt, welches Weiterentwicklungspotenzial hat. Mit LumiLor ist es der Andre Koch AG gelungen, den zurzeit weltweit besten Leuchtlack exklusiv in die Schweiz zu bringen. Jetzt können die derzeit 17 Schweizer LumiLor Stützpunkte, die bereits entsprechende Leuchtlack-Lizenzen erworben hatten, von diesem Mehrwert profitieren.

 

 

Die André Koch AG unterstützt die lizenzierten Betriebe. «Die Verarbeitung von LumiLor erfordert einiges Know-how», sagt Repanet Suisse Koordinatorin Patrizia Santarsiero. „Im Januar 2018 bieten wir für die bestehenden LumiLor Stützpunkte einen Workshop in unserem Schulungscenter in Urdorf an.» Eine Karte mit den LumiLor-Stützpunkten steht auf www.andrekoch.ch unter «Produkte/LumiLor-Leuchtlack». (pd/mb)

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring