03. Dezember 2017

Viel Neues bei Spies Hecker Schweiz

Veränderungen beim Netzwerk Programm, spannende Expertentalks, neue Massnahmen – an dem CUI Kundenevent Mitte November von Spies Hecker gab es viel Neues zu erfahren.

Viel Neues bei Spies Hecker Schweiz
Viel Neues bei Spies Hecker SchweizViel Neues bei Spies Hecker Schweiz

Thomas Wyss, Geschäftsführer bei der Spies Hecker Schweiz, eröffnete die Kundenveranstaltung mit den Worten: «Gemeinsam sind wir stärker». Nach dieser direkten Anspielung auf die Gemeinschaft, um die es auch in der Vergangenheit immer beim CUI Kundenprogramm der Spies Hecker Schweiz ging, war schnell klar, worum es an diesem Tag gehen würde.

 

Das Kunden Netzwerk Programm der Spies Hecker Schweiz wurde grundlegend geändert. Hiess es früher noch CUI, wurde es nun um CUI Profi-Club erweitert. Basierte das Programm bis anhin noch auf einem All-in-One Konzept, so ist es nun modular aufgebaut, vergleichbar mit einem Baukastensystem. «Die Basisleistungen beinhalten Einladungen zu Veranstaltungen, Aufnahme in den Informationsverteiler sowie in weiterführende Programme, wie z.B. ARN. Sämtliche weitere Leistungen, sei es aus dem Marketing, Technik oder Management Bereich, kann man sich nun einzeln herausziehen», erklärt Thomas Wyss die Vorteile des CUI Profi-Clubs.

 

Die Wichtigkeit, sowie der Nutzen von Netzwerken, erschliesst sich laut Wyss aus mehreren Aspekten: «Man erhält Neuigkeiten aus erster Hand und ist somit immer up-to-date. Gleichzeitig ist es wichtig sich regelmässig mit Branchenkollegen auszutauschen, ebenso wie Eindrücke durch aussenstehende zu gewinnen. Mit dem CUI Profi-Club bieten wir unseren Kunden hierfür wieder eine Plattform». Um der Aussage über die Bedeutung von Netzwerken mehr Ausdruck zu verleihen, wurden in den ersten Vorträgen des Tages unterschiedliche Zukunftsaussichten aufgezeigt.

 

Volker Wistorf, Technischer Leiter und Produkt Manager Spies Hecker Schweiz, griff im ersten Teil seines Vortrages die Entwicklungen der letzten Jahre in Europäischen Ländern auf. «Wie bei vorherigen Trends gesehen, können auch diese in den nächsten Jahren auf den Schweizer Markt zukommen». Entsprechend sei es umso wichtiger, ein gemeinsames Auftreten gegenüber z.B. Flotten oder Versicherungen zu haben.

 

Werner Schmutz vom XpertCenter gab Einblicke in das Dienstleistungsangebot der Gruppe, und erläuterte, wie sich das Unternehmen für die Zukunft aufstellt. Hierbei erklärte er die Vorgehensweise bei Expertisen Partnern und betonte die Wichtigkeit des einheitlichen Standards und damit verbundenen Auditierungen.

 

Daniel Junker von der Basler Versicherung präsentierte nicht nur die Zukunftsvisionen des Unternehmens, sondern ebenfalls mögliche Marktentwicklungen in den nächsten Jahren. Ein Ausblick hierbei betraf die zukünftige Kommunikation zwischen dem Gewerbe und der Assekuranz – Experten Besuche sowie Meldungen per Telefon werden aufgrund von zunehmender Digitalisierung weiter zurückgehen. Eine grundsätzliche Kernaussage seines Vortrages war, dass die Zukunft und die Zusammenarbeit mit Carrossiers nur partnerschaftlich bewältigt werden kann. Obwohl die Herangehensweisen der beiden Unternehmen äusserst unterschiedlich sind, hatten die Aussagen doch eines gemein: ohne Netzwerk geht es in Zukunft nicht - Alleingänge werden mehr und mehr erschwert.  

 

Nach einer kurzen Pause ging Timur Özgül, Marketing & Einkauf bei der Spies Hecker Schweiz, wieder mehr auf den modularen Aufbau des CUI Profi-Clubs ein: «Auf der einen Seite stehen Basisleistungen, wie z.B. dieser Event, an welchen wir regelmässig Experten aus bestimmten Bereichen einladen werden, die dann zu einem Thema ihre Erfahrungen mit uns teilen. Auf der anderen Seite stehen dann die einzelnen Massnahmen, die von jedem Mitglied einzeln und individuell bezogen werden können».

 

Stellvertretend für die neuen Massnahmen galten die nächsten zwei Vorträge. Michèle Doppmann von der Firma Paint-Styling in Dallenwil schilderte ihre bisherigen Erfahrungen mit den Sozialen Medien. Der zweite Vortrag bezugnehmend auf die neuen Massnahmen wurde von Evelyn Rubli, Leiterin Energieberatung bei der IWB gehalten. In ihrem Vortrag «Energieeffizienz – Schlüssel zum Erfolg?», zeigte sie die grössten Stromfresser in Carrosserie- und Lackierbetrieben auf und bot auch gleich Lösungen, wie man schnell und erfolgreich stromsparende Massnahmen ergreifen kann.

 

Zum Abschluss der Veranstaltung wurde mit RepScore.net noch das «Dating Portal für die Automobilbranche», wie Volker Wistorf es liebevoll nennt, vorgestellt. Jedes CUI Profi-Club Mitglied wird automatisch auf dieser Plattform integriert, um sich gegenüber Flotten und Versicherungen besser platzieren zu können. Abgerundet wurde der intensive Nachmittag durch einen Ausflug in die Feldschlösschen Brauerei in Rheinfelden. Nach einem geführten Rundgang, konnte sich jeder Teilnehmer noch einmal die Eindrücke des Tages bei einem kühlen Blonden durch den Kopf gehen lassen.  (pd/ir)

 

www.spieshecker.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring