23. Oktober 2017

Kanton Bern: Alle Autobahnraststätten mit E-Tankstellen ausgerüstet

Socar Energy Switzerland und Groupe E eröffneten gemeinsam mit Autogrill in Pieterlen bei Biel die grösste Schnellladestation für Elektrofahrzeuge im Kanton Bern. Bern ist damit schweizweit der erste Kanton, in dem alle Raststätten mit Schnellladestationen ausgerüstet sind.

Kanton Bern: Alle Autobahnraststätten mit E-Tankstellen ausgerüstet

Nicolas Müller, Leiter Product Management Groupe E, Max Schiedt, COO Autogrill Schweiz, Stephan Breuer, stv. Kantonsoberingenieur Tiefbauamt des Kantons Bern, Edgar Bachmann, CEO Socar Energy Switzerland (v.l.n.r.) anlässlich der Eröffnung von Schnellladestationen für Elektroautos an der Raststätte Pieterlen. (Foto: PPR/Stefan Weber)

Die Raststätte Pieterlen an der A5 zwischen Biel und Solothurn liegt an einem zunehmend frequentierten Autobahnabschnitt in den Kantonen Bern und Solothurn. Aufgrund ihrer mit den Eröffnungen der Transjurane und dem Ostast Biel optimalen Lage, der guten Erreichbarkeit aus beiden Fahrtrichtungen sowie den grosszügigen Platzverhältnissen hatte die Realisation einer Schnellladestation für Socar und Groupe E an diesem Standort besondere Priorität. Gemeinsam mit dem umfassenden und attraktiven Dienstleistungs- und Gastronomieangebot von Autogrill deckt die Raststätte Pieterlen sämtliche Bedürfnisse des modernen Mobilitätskunden ab.

 

 

In Anwesenheit von Edgar Bachmann, CEO Socar Energy Switzerland, Vertretern von Bundes-, Kantons- und Gemeindebehörden sowie den beiden Partnern Groupe E und Autogrill wurden die sechs Schnellladestationen feierlich in Betrieb genommen. Die geladenen Gäste hatten im Rahmen der Eröffnung zudem die Möglichkeit, auf der Raststätte verschiedene Elektroautos zu testen. Darunter befand sich neben etablierten E-Fahrzeugen von VW, Audi und BMW mit dem Sono Sion auch der Prototyp des weltweit ersten Solar-Elektroautos.

 

 

Die Ladestationen neuster Generation besitzen eine Leistungsfähigkeit von je 50 Kilowatt und ermöglichen das gleichzeitige Laden von zwei Elektrofahrzeugen pro Station. In nur 20 Minuten erreicht man so eine zusätzliche Reichweite von 100 Kilometern. Dank verschiedener Steckertypen kann der Anschluss mittels CCS-, CHAdeMO- oder Typ 2-Kabel erfolgen. Auf diese Weise kann jedes Elektrofahrzeugmodell, unabhängig des jeweiligen Herstellers, an der Säule aufgeladen werden.

 

 

Der für die Berner Raststätten zuständige stellvertretende Kantonsoberingenieur Stephan Breuer: «Uns war es wichtig, an den Top-Standorten an den Autobahnen mit den Schnellladestationen das ‘Sicherheitsnetz’ zu spannen, das viele Automobilisten brauchen, um an die Elektromobilität zu glauben. Dass der Kanton Bern dieses Ziel an allen seinen Raststätten als erster Kanton erreicht hat, freut uns besonders - Berner Tempo eben», ergänzt Breuer mit einem Augenzwinkern.

 

 

Mit der Inbetriebnahme der Schnellladestationen Pieterlen rüstet Socar bereits seinen sechsten Autobahnstandort mit Schnellladestationen auf. Damit leistet Socar bereits heute einen wichtigen Beitrag zur Netzabdeckung für Elektrofahrzeuge an den Schweizer Hauptverkehrsachsen. Der weitere Ausbau wird auch von der Nachfrage nach Elektromobilität abhängen. Für Socar ist es das langfristige Ziel, gemeinsam mit den Partnern alle eigenen Autobahnstandorte mit Elektroladestationen auszustatten.

 

Die Eröffnung der sechs Ladestationen am Standort Pieterlen bedeutet auch einen Meilenstein für das schweizweite öffentliche Ladenetz Move. Mit der zunehmenden Beliebtheit der Elektromobilität erhöhen mehrere Schnellladestationen an einem Standort den Komfort für die Nutzer, da diese eine höhere Planungssicherheit haben, stets einen freien Ladepunkt vorzufinden. In Pieterlen werden nun erstmals mehrere Schnellladestationen am selben Standort eröffnet.

 

 

Die neuen Schnellladestationen sind Teil des Move-Ladenetzes, welches von Groupe E, Socar Energy Switzerland und weiteren zahlreichen Partnern aufgebaut wurde. Im Ladenetz Move befinden sich heute rund 320 öffentliche Ladestationen. Bis im Jahr 2020 sollen rund 1000 Standorte mit Ladestationen ausgestattet werden. Die Move-Ladestationen können von den Nutzern über eine Zugangskarte oder mittels Smartphone und der hinterlegten Kreditkarte oder SMS aktiviert werden.

 

 

www.socarenergy.com

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring