22. August 2017

10 Jahre Spies Hecker Training Center in Köln-Marsdorf

Spies Hecker ist seit 135 Jahren in Köln ansässig, und seit 1981 trainiert die Lackmarke professionelle Lackierer aus aller Welt. 2007 eröffnete Spies Hecker sein neues Training Center in Köln-Marsdorf. Pro Jahr kommen bis zu 4000 Besucher aus aller Welt zu Veranstaltungen und praktischen Lackseminaren.

10 Jahre Spies Hecker Training Center in Köln-Marsdorf

Die enge Partnerschaft mit den Werkstätten weiter zu stärken und den lacktechnischen Wissenstand der Kunden stetig zu verbessern, das hatte sich Spies Hecker bei der Planung des Training Centers zum Ziel gesetzt. Dafür wurde auf 1’600 Quadratmetern im technischen Bereich modernste Werkstattausstattung installiert, noch einmal so viel Fläche wird für Seminarräume und Büros genutzt. Immer wieder investiert Spies Hecker in die technische Ausstattung des Training Centers. So ist sichergestellt, dass im praktischen Bereich mit den neuesten Methoden gearbeitet werden kann. Alle gängigen Werkstattbedingungen können hier nachgestellt werden. Speziell auf die Bedürfnisse der Lackierer entwickelte Trainingskurse umfassen das gesamte Spektrum der Reparaturlackierung für PW und Nutzfahrzeuge sowie Industrielackierungen. An über 200 Tagen im Jahr finden Schulungen, Seminare und internationale Tagungen mit Kunden und Vertriebspartnern in Köln statt.

 

«Wir gestalten unsere Trainings immer lösungsorientiert und berücksichtigen die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer, damit sie wirklich etwas mitnehmen», betont Joachim Hinz, Spies Hecker Brand Manager für Europa, den Mittleren Osten und Afrika (EMEA). «Wir heissen Lackierer und Werkstattinhaber aus aller Welt herzlich willkommen und versuchen, in einer entspannten Atmosphäre praktisches Wissen und Kölner Lebensart zu vermitteln.»

 

«Digitale Farbtonbestimmung gewinnt in unserem Trainingsangebot an Bedeutung, da die Automobilhersteller immer neue Effektlackierungen auf den Fahrzeugen einsetzen», so Evgeny Khmelev, Spies Hecker Training Leader EMEA. «Mit dem neuen Farbtonmessgerät ColorDialog Phoenix und unserer webbasierten Color-Software können unsere Kunden diese Farbtöne schnell und präzise bestimmen. In praktischen Trainings werden die Lackierer mit den neuen effizienten und energiesparenden Materialien und Applikationsverfahren auf die Anforderungen der Zukunft vorbereitet.»

 

Mit seiner nachhaltigen Ausstattung ist das Training Center für die Zukunft bestens gerüstet. So sorgt die energieoptimierte Arbeitsweise aller Einrichtungen, insbesondere der Lackierkabinen, für eine Reduzierung der CO2-Emmissionen um bis zu 80 Prozent. Das innovative Wärmerückgewinnungssystem der Spritzkabinen und des Industriespritzstandes ermöglicht eine Energieeinsparung von etwa 50 Prozent.

 

Mit seinem wegweisenden Trainingskonzept ist das Kölner Training Center auch Vorbild für Lackierer-Seminare in anderen Ländern: Weltweit können die Spies Hecker Kunden insgesamt 59 Training Center zur Weiterbildung nutzen, davon 35 in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA). Um allen Kunden gleich hohe Standards bieten zu können, arbeitet Spies Hecker nach dem «Train-the-Trainer-Prinzip». Dabei werden die internationalen Trainer regelmässig in Köln geschult, damit sie neues Wissen über Produkte, Lackapplikation und Farbtöne zu ihren Kunden in den Ländern tragen. (pd/ir)

 

www.ch-coatings.ag/service-dienstleistung/lackakademie

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring