09. August 2017

Rosige Aussichten für den Automobilsoftware-Markt

Nach Ansicht von Branchenexperten wird von 2017 bis 2021 der weltweite Automobilsoftware-Markt auf eine Marktgrösse von 11,47 Milliarden US-Dollar anwachsen. Das schnellste Wachstum erfährt dabei mit 11,34 % der Bereich Infotainment und Telematik.

Rosige Aussichten für den Automobilsoftware-Markt

HUDs, bzw. Head-up-Displays, sind ein Wachstumsmarkt und erfahren zunehmende Konsumentenakzeptanz. Verschiedenste Hersteller wie Visteon (USA) und Continental (Deutschland) bereiten dabei stetig Weiterentwicklungen der derzeitigen Technologien vor. Die entsprechende Geschäftssparte von Visteon erfährt daher bspw. ein 30-prozentiges Jahreswachstum, wobei die vertriebenen Stückzahlen jüngst die 1-Million-Marke knackten.

 

IBM und BMW arbeiten ab Herbst 2017 bei Connected Car-Daten zusammen. Das IT-Unternehmen wird dabei sämtliche in Europa anfallenden Daten der Connected Cars des Autoherstellers über sein Cloud-System Bluemix verwalten und zusätzliche Dienstleistungen anbieten. 8,5 Millionen BMW-Fahrzeuge sind bereits seit Mai Teil des sogenannten CarData-Programms des Konzerns. Auch Toyota und Ford unternehmen ähnliche Anstrengungen, wobei der US-Hersteller zu diesem Zweck derzeit ein spezielles Datenzentrum für 200 Millionen US-Dollar bauen lässt.

 

Übrigens: In Bezug auf den Umsatz machen derzeit Sicherheitssysteme mit 29% den grössten Anteil am Gesamtumsatz des Marktes aus.  (pd/eka)

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring