03. Juli 2017

Solartankstelle der Landi Matzingen feierlich eingeweiht

Agrola und die Landi Matzingen haben am Samstag, 30. Juni 2017, ihre neue solarangetriebene Tankstelle mit einer modernen Batteriespeicherlösung eingeweiht.

Solartankstelle der Landi Matzingen feierlich eingeweiht

v.l.: Alexander Streitzig, Vorsitzender der Geschäftsleitung Agrola; Karl Scheck, ehem. Geschäftsführer der Landi Matzingen und Kajetan Mazenauer, Geschäftsführer der Landi Matzingen

Bei der Landi Matzingen können künftig acht Elektrofahrzeuge gleichzeitig ihre Batterien mit Solarstrom auftanken – an zwei Schnelllade- und sechs Normalladestationen. Der Strom dafür stammt von der Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Carports bzw. der Landi. Dank einer modernen Batterielösung kann der Strom gespeichert und dann verwendet werden, wenn er tatsächlich gebraucht wird. «Dass der Kreislauf mit Stromproduktion, Speicherung und Verwendung so perfekt aufeinander abgestimmt wird, ist schweizweit einzigartig», sagt Kajetan Mazenauer, Geschäftsführer der Landi Matzingen. Und die Schnellladestationen sind sehr effizient: Kunden, die dringend Strom für ihre Elektrofahrzeuge brauchen, können nach rund 15 Minuten Ladezeit wieder bis 200 Kilometer zurücklegen.

 

Agrola, die landesweit eng mit den lokalen Landi zusammenarbeitet, und die Landi Matzingen sind stolz auf ihre neue Solartankstelle. Die zwei Partner setzen sich stark für die Nutzung von erneuerbaren Energien ein und glauben daran, dass die Elektromobilität in Zukunft eine wichtige Rolle spielen wird.

 

An der Eröffnungsfeier am Freitag, 30. Juni, waren auch Markus Hausammann, Nationalrat, und Andrea Paoli, Leiter Abteilung Energie des Kantons Thurgau, anwesend. Beide betonten in ihren Reden die Wichtigkeit für innovative Lösungen in der Energiebranche. Daniel Bischof, Leiter Departement Energie bei der fenaco Genossenschaft, ergänzte: «Erneuerbare Energien übernehmen einen gewichtigen Anteil der schweizerischen Energieversorgung. Deshalb passt auch die Agrola ihr Angebot an die Bedürfnisse an – nach dem Motto: vom Energielieferanten zum nachhaltigen Anbieter im ländlichen Raum.»

 

Die breite Bevölkerung hatte am Samstag, 1. Juli die Möglichkeit, die Solartankstelle zu besichtigen, verschiedene Elektrofahrzeuge auszuprobieren und sich über das Thema Elektromobilität zu informieren. (pd/ir)

 

www.agrola.ch

www.landimatzingen.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring