27. Februar 2014

Frauen gehören an den Autosalon

Von den rund 700‘000 Besuchern, die am 84. Genfer-Salon erwartet werden, sind etwa 80 Prozent männlich. Eigentlich müssten die Frauen einen deutlich höheren Besucheranteil haben, denn schliesslich entscheiden fast immer sie, welches Auto gekauft wird. Das ist aber nur einer von vielen Gründen, warum die Damen sich den Genfer Salon auf keinen Fall entgehen lassen sollten.

Frauen gehören an den Autosalon
Frauen gehören an den Autosalon

Diverse Studien haben bewiesen, dass bei bis zu 70 Prozent aller Autokäufe eine Frau das letzte Wort hat. Darin eingeschlossen sind natürlich jene Autos, die direkt von Frauen gekauft werden, aber eben auch jene Autokäufe, bei denen beispielsweise zwei Eheleute zusammen zur Markengarage gehen, um ein neues Auto anzuschaffen. Frauen sind also genaugenommen die wichtigste Zielgruppe für die Organisatoren des Genfer Salons. Deshalb wird ihnen - beabsichtigt und teilweise unbeabsichtigt - einiges geboten.


Wenn die Frauen ihre Partner zu zweit - ohne Kinder - beim Autoanschauen begleiten wollen, können sie trotzdem zusammen mit ihren (kleinen) Kindern nach Genf reisen. Der Automobil-Salon bietet im Eingangsbereich unter der Halle 1 einen Kinderhort zu attraktiven Preisen. Hier werden Kinder im Alter zwischen drei Monaten und sechs Jahren liebevoll betreut, sodass die Eltern die ausgestellten Fahrzeuge ungestört begutachten und in ihnen probesitzen können. Terminvereinbarungen zwecks Testfahrten oder auch Verkaufsgespräche laufen ohne Kinder ebenfalls gemütlicher ab.



Damen, die ihre bessere Hälfte noch nicht gefunden haben, sollten den Weg nach Genf ebenso unter die Räder nehmen. Schliesslich sind von den Besuchern die meisten ja Männer. Und selbst der grösste Auto-Fan hat trotz viel Blech noch Augen fürs andere Geschlecht. Auch mit den Hosts an den Ständen der verschiedenen Marken sind Flirts möglich, immerhin machen die Männer etwa 35 Prozent des Standpersonals aus. Wie bei ihren weiblichen Pendants ist ein gepflegtes Äusseres für sie ein Muss, was bedeutet, dass für die Augen der Besucherinnen einiges geboten wird.


Ob Single oder liiert: Mit einer guten Fitness lebt sich's leichter. In dem Zusammenhang empfiehlt sich ein Besuch am diesjährigen Genfer Salon natürlich auch. Jeder Besucher absolviert in den Hallen der Palexpo an einem Messetag im Durchschnitt etwa 20‘000 Schritte und verbrennt dabei beachtliche 1000 Kalorien. Wem das noch nicht reicht, der macht einfach bei einer der vielen Tanzshows der Aussteller mit - dass man die Choreo-graphie nicht kennt, dürfte nicht auffallen, wie die Videos der letzten Jahre zeigen.


Mehr spannende Fakten sowie viele gute und auch einige nicht ganz ernst gemeinte Tipps können der angehängten Infografik entnommen werden. Sämtliche Angaben basieren auf Informationen des Genfer Auto-Salons und Eigenerhebungen der car4you.ch AG. (pd/ml)

 

www.car4you.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK