30. Oktober 2013

Audi kooperiert mit Universität St. Gallen

Audi und die Universität St. Gallen haben vor Kurzem die «Ingolstadt Institute der Universität St. Gallen» (INI.HSG) gegründet. Gemeinsam wollen beide Vertragspartner innovative Lösungen, vor allem in den Bereichen Personalmanagement und Marketing, entwickeln.

Audi kooperiert mit Universität St. Gallen

Prof. Dr. Thomas Bieger (l.), Rektor der Universität St.Gallen, und Prof. Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender von Audi, gründen die strategische Wissenschaftskooperation.

Audi und die Universität St. Gallen kooperieren bereits bei mehreren Projekten. Dabei haben sich die so genannten «Centers» der Universität besonders bewährt, in denen die Wissenschaftler interdisziplinär und institutsübergreifend forschen. Daher weitet der Autohersteller die bisherigen Einzelprojekte nun zu einer langfristigen strategischen Wissenschaftskooperation aus. Aktuell forschen bereits sieben Doktoranden in St.Gallen an Fragestellungen der Audi AG.

 

Audi arbeitet weltweit mit 29 wissenschaftlichen Einrichtungen zusammen. Zu den Kooperationsformen gehören neben den Promotionsprojekten auch die Vortragsreihe «Audi Kolloquium», die Förderung von Stiftungsprofessuren sowie die Lehre von Audi-Mitarbeitern an Hochschulen. (pd)

 

(Quelle: www.auto-medienportal.net)

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK