26. November 2010

Gut gerüstet in die Zukunft

Die Winterthurer Garage H. Bühlmann AG hat ihre Ausstellungsflächen baulich vergrössert. Mit der Erweiterung im Erdgeschoss und einer Aufstockung wurden die räumlichen Voraussetzungen für die Präsentation der neu vertretenen Marke Citroën geschaffen und die Grundlagen für die unternehmerische Zukunft gesichert.

Gut gerüstet in die Zukunft

Bauvisualisierung: die erweiterte Garage Bühlmann mit markanter Hightech-Fassade mit integrierten Photovoltaik-Elementen.

Der Ausstellungstrakt der an der Steigstrasse in Winterthur domizilierten Garage H. Bühlmann AG wurde nach Süden erweitert und aufgestockt. Im Erdgeschoss hat sich damit die Ausstellungsfläche vergrössert, und im Obergeschoss konnte ein neuer Showroom geschaffen werden.
Mit dieser Erweiterung der Ausstellungsflächen, der Neugewinnung der Citroën-Konzession und der schrittweisen Übernahme der unternehmerischen Verantwortung durch Junior-Chef Markus Bühlmann hat sich das Unternehmen nach eigenem Bekunden auf die kommenden Jahre und die veränderten Bedürfnisse der Autofahrerinnen und Autofahrer eingestellt. Die bisherigen Marken Honda, Chrysler, Jeep und Dodge bleiben im Portefeuille und repräsentieren auch künftig die «Autos für Individualisten» für eine anspruchsvolle Zielgruppe.
Zu den veränderten Bedürfnissen der Autofahrer gehört gemäss Garage Bühlmann auch, dass Konsumenten verstärkt auf Nachhaltigkeit in allen Bereichen und auf Klimaschutz achten. Einerseits werden künftig vermehrt klimaschonende Fahrzeuge nachgefragt werden, andererseits werden auch die nachaltige Produktion der Autos sowie die Anstrengungen der Händlerbetriebe zum Klimaschutz noch aufmerksamer betrachtet werden.

Stromgewinnung aus Sonnenenergie

Für die Garage Bühlmann Grund genug, in eine markante Hightech-Fassade mit integrierten Photovoltaik-Elementen zu investieren, die nun die Südseite der Gebäudeanlage mit dem aufgewerteten Haupteingang prägt. Auch das Dach des Ausstellungstraktes wird neu für die Stromgewinnung aus Sonnenenergie genutzt. Rund 24000 kWh Strom werden so pro Jahr gewonnen und in das öffentliche Netz eingespiesen. Die Unternehmerfamilie Bühlmann will damit auch einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten.
In diese Richtung deutet auch das wachsende Angebot an Hybrid-Fahrzeugen und Kleinwagen in der Ausstellung sowie die ausgebaute Beratungs- und Werkstattkompetenz für Hybrid-Technologie, denn das Thema «Automobilität und Nachhaltigkeit» wird künftig auch bei der Modellpolitik der verschiedenen Hersteller verstärkt eine Rolle spielen. (pd/sag)


www.buehlmann.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK