08. August 2019

Erste Young-Driver-Rennfahrerin an einem ADAC TCR-Rennen

Mit ihren knappen 18 Jahren ist Karen Gaillard aus Riaz FR die Jüngste der Top 3 der diesjährigen «AutoScout24 und CUPRA Young Driver Challenge». Am Wochenende vom 16. bis 18. August wird sie sich am ADAC TCR-Germany-Rennen am Nürburgring mit echten Profis messen und ihr Können unter Beweis stellen.

Erste Young-Driver-Rennfahrerin an einem ADAC TCR-Rennen
Erste Young-Driver-Rennfahrerin an einem ADAC TCR-Rennen

Auf der Kartbahn in Payerne fuhr Karen Gaillard im März in der ersten Phase der Young Driver Challenge auf Mietkarts auf den dritten Platz und qualifizierte sich für die nationalen Ausscheidungen auf der Kartbahn in Wohlen. Einen Erfolg, den die junge Freiburgerin bereits im letzten Jahr feiern konnte. Auch in Wohlen vermochte sie die Jury zu überzeugen. Eine Jury, die sich unter anderem aus renommierten Schweizer Motorsportgrössen zusammensetzt. So entschieden die AutoScout24-Markenbotschafter Nico Müller und Fredy Barth, der auch als CUPRA Botschafter fungiert, zusammen mit dem mehrfachen Schweizermeister im Karting Ken Alleman über das Weiterkommen und damit den Einzug in die Top 10 von Karen Gaillard.

 

«Karen lieferte eine super Leistung ab und überzeugte uns durch ihr technisch sauberes und fehlerfreies Fahren und ihre stetigen Verbesserungen über den gesamten Tag hinweg», sagt Fredy Barth. Die Coaches sahen Potenzial in ihr und gaben ihr ein paar Ratschläge zur Vorbereitung mit. Diese nahm Karen dankend an: «Das Feedback der Coaches half mir schon im letzten Jahr. Deshalb nehme ich es mir auch dieses Jahr zu Herzen und arbeite hart an mir», sagt die junge Freiburgerin.

 

Das harte Training scheint sich auszuzahlen. Um in diesem, wie auch schon im vorherigen Jahr im Wettkampf zu bestehen, investiert Karen Gaillard viel Zeit und Energie. Ein Problem habe sie darin aber noch nie gesehen. Sie treibe gerne Sport und sei sehr ehrgeizig. Diese Kombination zusammen mit der Begeisterung für den Automobilsport, dem Talent und ihrer schnellen Auffassungsgabe mache sie zur perfekten Anwärterin für den Young Driver-Titel.

 

Dies bewies die junge Freiburgerin im Mai auf der Rennstrecke in Anneau du Rhin, wo sie mit ihren neun weiteren Top 10-Kollegen der «AutoScout24 und CUPRA Young Driver Challenge» vom Kart auf ein Rennauto – den 290 PS starken Leon CUPRA umstieg. Im Gegensatz zum Vorjahr überzeugte sie dieses Mal mit einer beachtlichen Leistung, was ihr noch am selben Wettkampftag die nächste Tür eines noch stärkeren Boliden – dem CUPRA TCR – öffnete. Auch am Steuer des 360 PS starken Rennautos wurden ihre Runden durch gezieltes Coaching und gut umgesetzte Tipps immer schneller und präziser, was die Jury dazu bewegte Karen Gaillard in die diesjährige Top 3 aufzunehmen.

 

Mit diesem Schritt kommt Karen Gaillard ihrem Traum vom Motorsport leben zu können einen weiteren Schritt näher. So wird sie Mitte August (16. – 18. August) das ADAC TCR-Germany-Rennen am Nürburgring mitbestreiten. Dafür hat sie sich in den letzten Wochen kontinuierlich vorbereitet. Angefangen mit einem Mediencoaching bei ihren Partnern AutoScout24 und CUPRA, dem Erwerb der Rennlizenz in Dijon, intensiven Simulatortrainings und unzähligen Trainingseinheiten. «Ich werde weiterhin konzentriert bleiben und weiss, dass ich gut vorbereitet bin und freue mich unglaublich auf diese Chance», so Karen Gaillard. Auch Pierre-Alain Regali, Director von AutoScout24 freut sich: «Unsere digitale Autosuchmaschine unterstützt bereits heute gestandene Profis wie Nico Müller (DTM) oder Dominique Aegerter (Moto2). Wir sind wir sehr stolz mit der Young Driver Challenge auch jungen Talenten wie Karen Starthilfe geben zu können. Ich bin super gespannt wie sie am Nürburgring abschneiden wird.»

 

Dass es kein Hindernis ist bei der «AutoScout24 und CUPRA Young Driver Challenge» einer der jüngsten zu sein, bewies auch der letztjährige Sieger, Julien Apothéloz. Heute ist er Teil des TOPCAR Sport-Teams und fährt die gesamte ADAC TCR Germany mit. Am Nürburgring wird Karen also auch auf ihren potenziellen Vorgänger treffen.

 

Nach Karen werden auch die zwei weiteren Top 3-Kandidaten, Mario Anderegg (Hockenheimring) und James Bischof (Sachsenring) ihr Talent an einem ADAC TCR Germany-Rennen beweisen. «Young Driver 2019» wird jenes Talent, das nebst dem fahrerischen Können auch die unbedingte Passion und Bereitschaft für den Rennsport mitbringt. Als Hauptgewinn winkt eine finanzielle und beratende Unterstützung von AutoScout24 und CUPRA im Wert von rund 50‘000 Franken für ein weiteres Rennfahr-Engagement. (pd/ir)

 

www.youngdriverchallenge.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK