27. Februar 2018

Mirai: Wasserstoff-Toyota ab April erhältlich

Nach Hyundai bringt nun auch Toyota ein Wasserstoff betriebenes Grossserienfahrzeug in die Schweiz. Der Mirai ist ab April für 89'900 Franken erhältlich.

Mirai: Wasserstoff-Toyota ab April erhältlich

Der Toyota Mirai ist 4,89 Meter lang und leistet 154 PS.

Für Wasserstoff-Fans wurde es auch langsam Zeit. Schliesslich ist der Toyota Mirai in anderen Märkten schon seit 2015 erhältlich. Ab April 2018 ist die futuristisch gestylte Limousine endlich auch in der Schweiz für jedermann erwerbbar.

 

 

Der Toyota Mirai stösst weder CO2- noch andere Schadstoffemissionen aus, bietet aber trotzdem eine Reichweite von 500 Kilometern und dies bei 100 Prozent Leistung. Auch der Tankvorgang dauert mit rund drei Minuten nahezu genauso lang wie bei einem konventionellen Antrieb.

 

 

Der japanische Automobilhersteller arbeitet bereits seit mehr als 20 Jahren an diesem Antrieb. Das jetzt zum Einsatz kommende System aus Brennstoffzellen-Stacks, Aufwärtswandler und Hochdruck-Wasserstofftanks ist das Ergebnis jahrelanger Forschung und Entwicklung. Dank der langjährigen Erfahrung bei der Hybridtechnologie konnten viele Komponenten ohne grössere Änderung im Fahrzeug wiederverwendet werden.

 

 

Die Sonderrolle des Toyota Mirai ist auf Anhieb erkennbar. Neben einem schmalen Luftschlitz samt Logo, der von den extrem schmalen, aus vier LED bestehenden Scheinwerfern eingerahmt wird, und einem grossen unteren Kühlergrill verfügt das Brennstoffzellenfahrzeug über zwei weitere Lufteinlässe rechts und links. Sie versorgen die Brennstoffzelle mit Sauerstoff, der für die chemische Umwandlung des Wasserstoffs unabdingbar ist, und kühlen zugleich das System.

 

 

Der Toyota Mirai verspricht maximalen Fahrspass und eine direkte Rückmeldung bei jeder Geschwindigkeit. Durch den Elektromotor steht das maximale Drehmoment von 335 Nm von Beginn an bereit. Der erste Tritt auf das Gaspedal sorgt für eine kraftvolle, aber ruhige Beschleunigung. Die Verzögerung übernimmt das aus dem Hybrid bekannte regenerative Bremssystem.

 

Leider gibt es in der Schweiz bisher nur zwei öffentlich zugängliche Wasserstoff-Tankstellen. Eine von Coop betriebene in Hunzenschwil AG und eine bei der Empa in Dübendorf ZH. Es sind jedoch Bestrebungen im Gang, das Wasserstofftankstellennetz auszubauen.

 

Ein weiterer Haken am Toyota Mirai ist sein Preis: 89'900 Franken! Fast gleich teuer wie des V8-Coupé RC F der Toyota Nobeltochter Lexus, das es ab 91'500 Franken zu kaufen gibt. (mb/pd)

 

www.toyota.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK