22. Januar 2018

Der Lamborghini Urus fährt mit Pirelli

Pirelli entwickelte sechs spezielle Reifen für den neuen Lamborghini Urus, um die unterschiedlichen Funktionalitäten und Fahreigenschaften des Fahrzeugs optimal zur Geltung zu bringen. Die Palette der Pirelli Reifen für den ersten Super-SUV von Lamborghini reicht von 21 bis 23 Zoll.

Der Lamborghini Urus fährt mit Pirelli

Für ein derart extremes Fahrzeug, das in 3,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h bzw. in 12,8 Sekunden von 0 auf 200 km/h beschleunigt und eine Höchstgeschwindigkeit von 305 km/h erreicht, konnte Pirelli sich nicht auf das Entwickeln eines einzigen OE-Reifens beschränken. Vielmehr stellt der Premiumhersteller den Urus-Fahrern je nach deren Stil und Fahrweise drei unterschiedliche Produktfamilien zur Verfügung.

 

 

Der P Zero ist der Reifen der Wahl für die Performance-Fans. Der P Zero Corsa wurde für jene massgeschneidert, die den Adrenalinschub auf der Rennstrecke suchen, während der Scorpion die Anforderungen derjenigen erfüllt, die Fahrten auch im Gelände bevorzugen. Diese für den extremen Einsatz konzipierte Reifenfamilie ist nicht nur in der Standardversion erhältlich, sondern auch als Winter-, Ganzjahres- und spezieller Gelände-Reifen.

 

 

Insgesamt stellt Pirelli sechs verschiedene Reifentypen zur Verfügung, die sämtliche Facetten des schnellsten SUV der Welt abdecken: Fahren auf Schnee, Schotter, Sand, Strasse und Strecke. Dabei verbindet jede Variante Funktionalität mit sportlichem Antrieb. Die grösste technische Herausforderung, welche die Ingenieure von Pirelli mit den Produkten für den neuen Urus zu meistern hatten, bestand darin, einen Reifen zu entwickeln, der die oft gegensätzlichen Anforderungen wie Grip, Traktion auf Schnee, Widerstandsfähigkeit gegen Rissbildung im Gelände sowie Verschleissfestigkeit erfüllt. Das Ergebnis ist ein Reifen, der extrem schnell auf der Strecke, aber zugleich auch vielseitig einsetzbar ist, zum Beispiel für Fahrten auf Schnee oder Schotter. Und das alles, ohne Kompromisse beim Komfort einzugehen, einer der wichtigsten Eigenschaften, die ein SUV bieten muss.

 

 

Die Entwicklungsarbeit von Pirelli konzentrierte sich insbesondere auf das Entwickeln von Mischungen und Profilen. Diese wurden derart konzipiert, dass sie maximalen Grip und optimale Flexibilität bieten, um den sich schnell ändernden Anforderungen gerecht zu werden. Durch das Entwickeln eines offeneren Profils, bei dem einige Profilblöcke bewusst weggelassen werden, gewährleistet der Reifen ein perfektes Fahrverhalten im Gelände auf Schotter, während er gleichzeitig ein ausgezeichnetes Trocken- und Nassfahrverhalten bietet, um auf konventionelleren Fahrbahnoberflächen mit absoluter Sicherheit zu agieren.

 

 

Pirelli bietet den Eigentümern eines Urus also eine Vielzahl von Auswahlmöglichkeiten, um die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des SUV mit der spezifischen Leistung der einzelnen Reifenfamilien in Einklang zu bringen. Anders gesagt: Wer überwiegend den Offroad- Einsatz bevorzugt, kann sich stets auch auf sichere Fahrleistungen auf weniger extremen Strassenverhältnissen sowie bei Nässe und Schnee verlassen. Das heisst aber auch: Jene, die den Nervenkitzel der Performance auf der Rennstrecke lieben, müssen bei Fahrten im städtischen Umfeld keinerlei Beeinträchtigungen des Fahrverhaltens auf nassen und trockenen Oberflächen in Kauf nehmen. Vielseitigkeit ist das entscheidende Merkmal der Pirelli Reifen für das neue Fahrzeug von Lamborghini. (pd/mb)

 

 

www.pirelli.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring