21. September 2009

Workshop: UBS auf Tuchfühlung mit der Automobilbranche

Mitglieder des UBS-Kreditentscheides besuchten die Schloss-Garage in Winterthur mit dem Ziel, das Verständnis aller Parteien für einander zu steigern.

Workshop: UBS auf Tuchfühlung mit der Automobilbranche

Ein Ziel des Workshops in der Schloss-Garage Winterthur war, zu eruieren, was die Vertreter der Automobilbranche von einer Bank erwarten.

13 Mitglieder des UBS-Kreditentscheides aller Hierarchiestufen besuchten am vergangenen Mittwoch die Schloss-Garage in Winterthur. Ziel des Workshops war, das Verständnis aller Parteien für einander zu steigern und zu eruieren, wie mit der Krise umgegangen werden kann und was die Vertreter der Automobilbranche von einer Bank erwarten.
Neben Beat Koller, Leiter Risk Control Schweiz und Daniel Schumacher, Leiter Risk Control Zürich, waren auch Ralph Peterli, Direktor UBS Winterthur, Gregor Knoblauch, Leiter Geschäftskunden Winterthur, sowie die Mitglieder des Nachwuchsprogramms «Next-Generation» Teil der hochkarätigen UBS-Delegation.
Die Vertreter des Next-Generation-Programms führten mit Kennzahlen und Entwicklungstendenzen theoretisch in die Automobilbranche ein. Von der «Automobil-Seite» nahmen Christian und Peter Maier von der Schloss-Garage zu Fragen wie Nachfolgeregelung, Unternehmensstrategie oder Neubaurealisierung Stellung.
Wie Christian Maier, Geschäftsführer der Schloss-Garage erklärte, war der Anlass ein grosser Erfolg: «Es war toll, einmal so offen und vorbehaltlos mit ausgewiesenen Spezialisten zu diskutieren.» (pd/red)

 

 

Schloss-Garage Winterthur

UBS

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK