04. September 2009

Kraft der zwei Antriebe

In der AUTO&Technik 7+8/2009 beleuchtete das Fachwissen die aktuelle Entwicklung in der Hybridtechnik. Der Auto- Crack befasst sich mit der Technik einer dieser Neuheiten: Die Mercedes-Benz S-Klasse vereint Verbrennungs- und Elektromotor in einer modernen Fahrzeugkonstruktion. Wir schauen dem «Stern» unter das Blechkleid.

Kraft der zwei Antriebe

der V6-Motor und ein Elektromotor leisten zusammen 220 kW und ermöglichen ein drehmomentmaximum von 385 Nm.

VON ANDREAS SENGER

(B) 1. Was bedeutet der Begriff Hybrid? – 2. Welche zwei Hauptkomponenten sind im Bild rechts zu sehen? – 3. Der Verbrennungsmotor leistet maximal 205 kW und der Elektromotor 15 kW. Berechnen Sie die maximale Leistung und bestimmen Sie den Anteil des Elektromotors in Prozent. – 4. Unten rechts ist der Elektromotor im Detail dargestellt. Benennen Sie die Einzelteile und ergänzen Sie das Bild mit einer Legende. – 5. Wie funktioniert ein Elektromotor grundlegend? – 6. Sowohl Anlasser wie Alternator fehlen bei diesem Fahrzeug. Wie ist dies möglich? (F) 1. Mercedes verbaut im S400 Hybrid einen 3.5-V6-Motor. Wa rum wird ein Ottomotor eingebaut? – 2. Wie nennt man grundsätzlich diese Art von Hybridantrieb? – 3. Weshalb wird der Elektromotor zwischen Verbrennungsmotor und Getriebeautomat eingebaut (Konstruktionsüberlegungen/Anwendung in der Praxis)? – 4. Der Lithium-Ionen-Akkumulator weist ein Kühlmodul sowie einen Kühlmittelanschluss auf. Weshalb ist dies notwendig? – 5. Der Elektromotor weist ein maximales Drehmoment von 160 Nm auf. Bei welcher Drehzahl erreicht der Motor diesen Wert? – 6. Die maximale Spannung beträgt 120 V und es kann ein maximaler Strom von 150 A fliessen. Wie müssen die Batteriepakete entsprechend elektrisch geschaltet sein? (P) 1. Weshalb setzt Mercedes Lithium-Ionen-Akkus ein und nicht Nickel-Metallhydrid-Batterien? – 2. Warum werden einzelne Akkupacks eingebaut? – 3. Der CO2- Ausstoss wird um rund 20 Prozent reduziert. Ist diese Zahl realistisch? – 4. Mercedes spricht vom «Boost»-Effekt. Was versteht man darunter? – 5. Weshalb müssen die Zellen überwacht werden? 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK