04. Januar 2012

ESA blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Trotz Währungsunsicherheit und einem späten Wintereinbruch konnte die ESA ihre Position als grösste Schweizer Reifenvermarkterin festigen. Mit dem Gewinn will sie ihr Dienstleistungsangebot weiter ausbauen.

ESA blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Das Jahr 2011 lieferte nicht die besten Voraussetzungen für ein erfolgreiches Reifengeschäft: Unsicherheiten über den Wechselkurs, ein rückläufiger Markt im Sommer und ein Winter, der auf sich warten liess. Die ESA schliesst aber mit einer positiven Bilanz und nennt als Grund eine vorausschauende Disposition sowie eine attraktive Preispolitik.

 

Bereits im Mai senkte die ESA die Preise für das Sommerreifensortiment und konnte früh Verfügbarkeit garantieren. Im zweiten Halbjahr gab sie als erste Lieferantin Wechselkursvorteile direkt an die Garagisten weiter und die Winterreifen wurden für ESA-Kunden um bis zu acht Prozent günstiger. So verzeichnet die Firma trotz dem späten Schnee ein erfolgreiches Wintergeschäft.

 

Zahlen will die ESA noch nicht nennen. Sie spricht von einem erfreulichen Gewinn von Marktanteilen, mit dem sie ihre Position als Branchenführerin weiter habe ausbauen können. Damit will die Organisation weiterhin in ihr Dienstleistungsangebot investieren. „Wir möchten die Garagisten unterstützen und es ihnen ermöglichen, das eigene Fachwissen zu erweitern", so Matthias  Krummen, Kommunikationsverantwortlicher der ESA. Nach dem erfolgreichen Abschluss sehe man auch dem kommenden Jahr optimistisch entgegen. (md)

 

www.esa.ch

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK