08. Februar 2010

Für alle Marken

Die Fiat-Gruppe bietet ihren Händlerbetrieben Ersatzteile in Erstausrüsterqualität für alle Fahrzeugmarken an. Neben dem Bezug für Fremdmarken-Reparaturen im eigenen Betrieb bietet sich den Händlern so auch die Möglichkeit, die Teile als Zwischenhändler anderen Garagen anzubieten.

Für alle Marken

«Den Fiat-Händlerbetrieben bietet sich mit dem Teile-Verkauf eine Möglichkeit, ihre Rentabilität zu erhöhen.» MICHAEL RÖSSER, COUNTRY MANAGER PARTS & SERVICES

VON STEFAN GFELLER

 

Den Komponenten-Hersteller und Automobil-Erstausrüster Magneti Marelli verbindet eine lange Geschichte mit der Fiat-Gruppe. Nachdem das Unternehmen 2002 selbständig wurde, übernahm Fiat im Jahr 2007 das After-Sales-Geschäft (RGZ) von Magneti Marelli zurück. Heute heisst diese Sparte «Magneti Marelli Parts & Services». In der Schweiz noch eher unbekannt ist, dass die Firma in diversen süd- und osteuropäischen Ländern sowie in Brasilien unter dem Namen «Checkstar» ein Werkstattkonzept betreibt. Damit diese Garagenbetriebe auch mit allen relevanten Ersatzteilen beliefert werden können, bietet Magneti Marelli Teile aller Baugruppen und für die meisten Fahrzeugmarken in Erstausrüsterqualität an.

 

Marelli-Teile für Fiat-Händler

Bereits letztes Jahr hat sich die Fiat Group Automobiles Switzerland SA entschlossen, diese Ersatzteile auch ihren Händler-Betrieben in der Schweiz anzubieten. Dieses Angebot wurde auf das Jahr 2010 hin noch ausgebaut, so dass inzwischen alle relevanten Teile enthalten sind.

Die Fiat-Händler können die Magneti-Marelli-Teile einerseits für Fremdmarken-Reparaturen in ihrem Betrieb beziehen, andererseits bietet ihnen Fiat mit dem Angebot auch die Möglichkeit, die Teile als Zwischenhändler anderen Garagen anzubieten. Michael Rösser, Country Manager Parts & Services erklärt: «War es bisher für freie Garagen nur möglich, Fiat-Teile direkt von einem Fiat-Händlerbetrieb zu beziehen, wurde dieses Angebot nun auf Teile für alle Automarken ausgeweitet.» Dabei zählt sicher zu den Vorteilen, dass das Magneti-Marelli-Angebot aus Komponenten in Erstausrüsterqualität besteht, welche zu konkurrenzfähigen Preisen angeboten werden.

 

Umfangreiches Sortiment

Ganz bewusst wurden einige Artikel nicht in das Schweizer Sortiment aufgenommen. So beispielsweise Steuergeräte, zu deren Austausch oft entsprechendes Equipment und Know-how benötigt werden. Michael Rösser: «Wir sind der Meinung, dass Steuergeräte aus diesem Grund weiterhin beim entsprechenden Markenhändler bezogen werden beziehungsweise dieser mit der Reparatur beauftragt werden sollte.» Ebenfalls zu den Artikeln, die im Magneti-Marelli-Sortiment sind, in der Schweiz aber nicht angeboten werden, gehören Karosserie- und Lastwagen-Ersatzteile. Und selbstverständlich werden auch sämtliche Ersatzteile für Fahrzeuge der Fiat-Gruppe nicht über diesen Kanal angeboten und sind wie bis anhin als Original-Ersatzteile zu bestellen. Momentan befinden sich knapp 80 Produktegruppen, was ca. 11'000 Teilenummern entspricht, im Angebot, das stetig angepasst und ausgebaut wird. Das Sortiment ist in die Gruppen Elektrik/Elektronik (Anlasser, Scheibenheber-Motoren usw.), Mechanik (Teile wie Wasserpumpen oder Bremskomponenten), Karosserie (beispielsweise Aussenrückspiegel oder Scheinwerfer, nicht aber Karosseriebleche) sowie Verbrauchsteile wie Kerzen oder Filter gegliedert.

Integriertes Bestellwesen

Wie Michael Rösser erklärt, bietet sich für den einzelnen Fiat-Händlerbetrieb mit dem Teile-Verkauf eine Möglichkeit, seine Rentabilität zu erhöhen. Er hat zudem die Möglichkeit, alle Ersatzteile – auch für Fremdmarken – aus einer Hand von seinem Fahrzeugimporteur zu beziehen. Und weil die Magneti-Marelli-Ersatzteile unter einer eigenen Rubrik in den bestehenden Fiat-Ersatzteilekatalog «ePER» und das -Bestellsystem «ePLUS» übernommen wurden, gestaltet sich der Bestellvorgang für die erfahrenen Fiat-Händler äusserst einfach und zeitsparend. Auch die Teilelogistik läuft über die selben Wege wie von Fiat bereits gewohnt. Was also bis 14 Uhr bestellt ist, wird am darauffolgenden Morgen geliefert.

Eine ausführliche Beschreibung des Online-Bestellvorgangs und der Teile-Logistik bei der Fiat-Gruppe bietet der Artikel «Heute bestellt, morgen geliefert» in der AUTO&Technik-Ausgabe vom Februar 2009.  

www.fiatgroupautomobiles.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK