01. März 2021

Porsche versteigert Kunst auf Räder für den guten Zweck

In Zusammenarbeit mit dem bekannten amerikanischen Künstler Richard Phillips ist aus dem ersten rein elektrischen Sportwagen von Porsche, dem Taycan, ein einzigartiges Kunstobjekt entstanden, das Mitte April versteigert wird. Der Erlös geht an Schweizer Kulturschaffende, die von der Corona-Pandemie besonders hat getroffen wurden.

Porsche versteigert Kunst auf Räder für den guten Zweck
Porsche versteigert Kunst auf Räder für den guten ZweckPorsche versteigert Kunst auf Räder für den guten ZweckPorsche versteigert Kunst auf Räder für den guten ZweckPorsche versteigert Kunst auf Räder für den guten Zweck

Das Taycan Artcar entstand im Dezember vergangenen Jahres live im Pop-up-Restaurant Leuehof an der Zürcher Bahnhofstrasse und ist ein Einzelstück. Mit Unterstützung des Auktionshauses RM Sotheby’s wird das mobile Kunstwerk vom 6. bis 13. April 2021 in einer weltweiten Online-Auktion versteigert. Der gesamte Versteigerungserlös kommt dem gemeinnützigen Schweizer Verein Suisseculture Sociale zugute. Die Porsche Schweiz AG und die Projektpartner unterstützen mit ihrer Spende Schweizer Kulturschaffende, deren Branche besonders hart von der Corona-Pandemie betroffen ist.

 

Mit dem Taycan Artcar geht die Zusammenarbeit zwischen dem in New York ansässigen Künstler Richard Phillips und dem deutschen Sportwagenhersteller in die zweite Runde. Phillips entwarf bereits 2019 ein Porsche-Artcar – zusammen mit dem damaligen Porsche-Werksfahrer Jörg Bergmeister. Der Porsche 911 RSR von Project 1 Motorsport schrieb beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans Geschichte: Mit dem Sieg in der GTE-Am-Klasse wurde es zum ersten Artcar überhaupt, das das wohl härteste Langstreckenrennen der Welt gewann.

 

Für das Taycan Artcar übertrug Richard Phillips sein grossformatiges Gemälde «Queen of the Night» auf die Karosserie des Porsche Taycan 4S. Das Bild entstand 2010 in Anlehnung an das Werk des legendären Schweizer Landschaftsmalers Adolf Dietrich. Die Arbeit zeigt ein dreidimensionales Arrangement von Elementen und Details des in etwa acht Quadratmeter grossen Gemäldes und erstreckt sich organisch von der Fronthaube ausgehend über die vorderen Kotflügel und über die Türen und vermittelt mit den Blättern des Nachtblühers ein Gefühl der Geschwindigkeit.

 

Wie bereits die Folierung des 911 RSR von 2019 in Le Mans wurde auch die des Taycan von den deutschen Fahrzeugdesignspezialisten SIGNal Design umgesetzt. Phillips’ Kunstwerk wurde in neuen Perspektiven und Winkeln nach den Vorstellungen des Künstlers in voller Grösse auf Vinyl gedruckt und anschliessend mit Hilfe von Heissluftpistolen auf das Fahrzeug aufgebracht.

 

Die Versteigerung des Taycan Artcar findet online bei RM Sotheby’s statt und richtet sich an Interessierte aus der ganzen Welt. Die Auktion startet am 6. April 2021 und läuft sieben Tage bis zum 13. April unter www.rmsothebys.com. Ihr Inhalt umfasst zudem einen individuell und exklusiv gestalteten Besuch in Stuttgart-Zuffenhausen, der Geburtsstätte des Porsche Taycan, mit dem Baureihenleiter des Taycan der Porsche AG.

Ab dem 1. März wird der Porsche Artcar von Richard Phillips durch die Schweiz touren. Erst im Porsche Center Genf, ab dem 22. März können Interessenten den verschönerten Sportwagen im Porsche Zentrum Zürich in Schlieren besichtigen. Nach der Versteigerung steht das Artcar im Porsche Zentrum Zug und wird dort an den Höchstbietenden übergeben. (pd/ir)

 

www.rmsothebys.com

www.porsche.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK