26. Oktober 2020

Bentley soll künftig Audi unterstellt sein

Volkswagens «Super Premium»-Segment könnte demnächst nur noch aus Porsche bestehen. Von der Nobelmarke Bugatti will sich Konzernchef Herbert Diess bekanntlich trennen und die Luxusmarke Bentley soll nun offenbar dem Bereich Audi unterstellt werden.

Bentley soll künftig Audi unterstellt sein

Volkswagen treibt den Konzernumbau voran und unterstellt die britische Luxusautomarke Bentley laut der Automobilwoche ab 2021 der Ingolstädter Tochter Audi. Bisher lag die Verantwortung für Bentley im VW-Konzernvorstand bei Porsche-Chef Oliver Blume. Bentley solle nun enger mit Audi verzahnt werden, schreibt das Fachblatt.

 

So könnte etwa das in Ingolstadt gerade gestartete Artemis-Projekt auch den Bausatz für eine geländegängige Edellimousine der neuen Audi-Tochter liefern. Die Projektgruppe «Artemis» ist für Forschung und Entwicklung zuständig.

 

Überlegungen zu einer weiteren Verschlankung des VW-Konzerns gibt es bereits länger. Vorstandschef Herbert Diess sagte 2018, Ausgliederungen seien «denkbar» - jedoch ebenso Erweiterungen. Wie bereits bekannt, will VW beispielsweise die Luxusmarke Bugatti an den kroatischen Sportwagenbauer Rimac verkaufen. (pd/ir)

 

www.volkswagenag.com

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK