24. August 2020

ACS: Verkehrsbildung gemäss Lehrplan 21

Der ACS modernisiert sein Verkehrsbildungsangebot und macht es damit fit für den Lehrplan 21. Methodik und Inhalte der Lehr- und Lernmittel sind auf die aktuellen Anforderungen an eine sichere Verkehrsteilnahme ausgerichtet.

ACS: Verkehrsbildung gemäss Lehrplan 21

Colorierte Bilder zum Thema Verkehrsteilnehmende.

Seit den Siebzigern kennt in der Schweiz jedes Schulkind den Leitsatz «warte, luege, lose, laufe». Ganz so einfach ist es aber nicht mehr, denn «lose» kann man heutzutage die geräuscharmen Elektroautos kaum mehr. Das ist nur einer von vielen technologischen Fortschritten, auf die man im didaktischen Angebot für die Verkehrsbildung von Kindern eingegangen ist.

 

Der Automobil Club der Schweiz ACS hat das Konzept des Schul-Verkehrsunterrichts methodisch wie visuell ins Heute transformiert. Der Fokus liegt nun auf der Kompetenzbildung und nicht mehr rein auf der Wissensvermittlung. Dabei entstehen neue didaktische Ansätze, wie etwa die Kinder beim Entwickeln ihrer räumlichen Orientierung oder dem Erkennen von Zusammenhängen und Gesetzmässigkeiten des Strassenverkehrs zu unterstützen. Inhaltlich bleibt es indes beim Bekannten: Die Schulkinder sollen die Gefahren und Regeln des Strassenverkehrs erkennen und verstehen und sich richtig verhalten können.  

 

 

Das gesamte Bildungskonzept des ACS baut auf dem Bildungskreis auf. Er besteht aus den drei Elementen Eltern, Lehrpersonen und Verkehrsinstruktorinnen und Verkehrsinstruktoren der Schweizer Polizeien. Im Zentrum steht das Kind. Denn das, was die Polizei seit Jahrzehnten an unseren Schulen leistet, soll nun von den Lehrpersonen ergänzt werden. Sie sind gemäss Lehrplan 21 damit beauftragt, Themen wie Verkehrssicherheit und Mobilität zu unterrichten. Mit den kostenlosen kompletten Lektionen des ACS können Lehrpersonen den Verkehrsunterricht der Polizei optimal vor- resp. nachbereiten.

 

 

Schon seit 1956 bringt der Rabe im Dienst des ACS Sicherheitsbotschaften an die Schulkinder. Auch er erhielt einen neuen Look. Als Eddie ist er gelassen und informiert humorvoll – wenn nötig auch bestimmt und streng, denn sein Ziel sind null Unfälle. Das tierische Vorbild begleitet die Schulkinder im Verkehrsunterricht unter anderem auf Lehrmitteln, als Spielfigur oder auch als Plüschmaskottchen. Unter dem Kampagnenmotto und -label «Achtung, Fertig, Sicher!» gibt er den Kindern all sein Wissen weiter, bis diese selbst zu Verkehrsexperten werden.

 

www.acs.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK