09. April 2018

Davino geht, Perrais kommt: Neuer Managing Director bei FCA Schweiz

Mit sofortiger Wirkung übernimmt Sébastien Perrais den Vorstandsvorsitz der FCA Switzerland SA. Vorgängerin Maria Grazia Davino verlässt die Schweiz in Richtung Deutschland.

Davino geht, Perrais kommt: Neuer Managing Director bei FCA Schweiz

Maria Grazia Davino übernimmt die Position des Managing Directors bei FCA Germany.

Davino geht, Perrais kommt: Neuer Managing Director bei FCA Schweiz

Sébastien Perrais wird als neuer CEO des Schweizer Marktes die Marken Alfa Romeo, Fiat, Fiat Professional, Jeep, Abarth und Mopar führen. Er war zuletzt als Country Manager verantwortlich für die Marken Alfa Romeo und Jeep bei FCA in Frankreich. Perrais verfügt über langjährige Erfahrungen in der Automobilindustrie mit hoher Verantwortung u.a. für die Bereiche Marketing und Vertrieb. Seine berufliche Laufbahn begann er 1994 in Frankreich, anschliessend inDeutschland.

 

Nach seiner Rückkehr 2003 übernahm er die Position Marketing Direktor für Chrysler, Jeep und Dodge. Im Jahr 2006, das Jahr welches seinen Beitritt zur FCA Gruppe zeichnet, nimmt Perrais die Position als Marketing Direktor für Fiat in Frankreich an. Er führt seine Karriere weiter als Sales Area Manager bei FCA EMEA im Hauptsitz in Deutschland und die UK fort und wird zum Marketing Direktor befördert, bevor er nach Frankreich zurückkehrt. Dort hatte er bis anhin die Position des Alfa Romeo und Jeep Country Managers inne.

 

Perrais Vorgängerin Maria Grazia Davino war rund zwei Jahre als Managing Director von FCA Schweiz tätig. Neu übernimmt sie den Chefsessel bei der FCA Germany AG. Das Management der FCA Switzerland SA dankt Maria Grazia Davino für ihre bisherige Mitwirkung und wünscht ihr für ihre berufliche Zukunft auch weiterhin alles Gute und viel Erfolg. (pd/ir)

 

www.fcagroup.com

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring