20. April 2016

Erfolgreiche Erste XXL Schweizer Webgaragen Dienst Night

Wie soll man sich online präsentieren? Wie viel sollte eine Homepage kosten und worauf kommt es im Internet drauf an? Fragen, die manch einem Garagisten unter den Nägel brennen und an der 1. XXL Schweizer Webgaragen Dienst Night im Mittelpunkt standen.

Erfolgreiche Erste XXL Schweizer Webgaragen Dienst Night

Text: Isabelle Riederer

 

Zusammen mit Autofaszination, Autoricardo, autentio und dem A&W Verlag fand am 19. April in der Umwelt Arena die erste XXL Schweizer Webgaragen Dienst Night statt. Rund 80 Garagisten, Händler und Neugierige folgten der Einladung nach Spreitenbach. Nach einem feinen Stehlunch mit Ghackets mit Hörnli, übernahm Adrian Schnell von Autofaszination den Auftakt und brachte mit seinem ersten Referat Licht ins den Internetdschungel.

 

Mit der Frage: Muss ich mich mit dem Web und der Digitalisierung befassen, startete Schnell seinen Vortrag und machte klar: «Ja, das muss man, aber man sollte sich nicht stressen lassen». In erster Linie ist es wichtig, dass der Garagist von heute, sich bewusst wird, dass er bereits ein wichtiger Bestandteil des Webs ist. Als sogenannte Service-Pick-up-Stationen ist der Garagist bereits Teil des Internets und diese Situation muss sich der Garagist zu Nutze machen. So sollte der digitale Garagist nicht nur darauf achten, eine sauber Homepage zu haben, sondern auch, dass er seinen Webauftritt intelligent mit dem Werkstatterlebnis verknüpft. «Zum Beispiel durch ein Alleinstellungsmerkmal, wie eine persönliche Botschaft, Bilder des Teams oder aktuelle Highlights», sagt Schnell.

 

Dabei ist vor allem auch die Verhältnismässigkeit entscheidend. Zwei bis fünf Stunden Aufwand pro Woche muss der Garagist für seine Homepage aufwenden, die Kosten sollten dabei zwischen 2000 bis 3500 Franken liegen. Schnell: «Wichtig ist, dass der Garagist das Web für die Kommunikation nutzt, denn er will ja damit auch Geld verdienen.» Wie? Zum Beispiel: Durch das das Sammeln von Mail-Adressen oder um mit Kontakt in Kontakt zu treten.

 

Kundenkontakt ist das eine, einen guten Auftritt das andere. Um den ersten Eindruck im Internet, drehte sich das zweite Referat von Sören Klippel von Autoricardo. Beim Online-Inserat eines Fahrzeugs kann man viele Fehler machen und das schreckt potenzielle Kunden ab, weiss Klippel. «Internetuser lesen nicht, sie scannen», sagt Klippel und fügt an: «Deshalb ist es wichtig, dass man weder Grossbuchstaben noch Sonderzeichen verwendet, der User mag das nicht. Besser: Nützliche Infos, wie Werksgarantie oder Modelljahr in die Beschreibung aufnehmen». Ebenfalls entscheidend sind Bilder des Fahrzeugs. Gute Bilder zeigen das Fahrzeug, so wie es ist. Wichtig sind die Lichtverhältnisse und der Hintergrund sollte ein Kontrast zur Wagenfarbe haben.

 

Genauso wichtig, wie gute Bilder, ist aber auch die Kundenansprache. Eckhard Baschek von autentio, gab in seinem Referat Tipps für die erfolgreiche Kundenansprache durch gute Texte. Dabei sollte sich der Garagist in erster Linie auf die Kernbotschaft konzentrieren. «Falsche Versprechen sind dabei ein No-Go. Der Garagist sollte dem Kunden einen Nutzwert bieten, ihn unterhalten und seine Informationen locker und leicht präsentieren», erklärt Baschek. Wichtig: Gute Texte sind wie gute Weine, man sollte sie reifen lassen und sich Zeit nehmen. Im Gegensatz zu einem Print-Text sollte der Online-Text kurz und knackig sein.

 

Lange, verschachtelte Sätze und viele Fremdwörter machen das Lesen am PC mühsam. Hilfreich sind Zwischentitel, Absätze und natürlich eine fehlerfreie Schreibe. «Bleiben sie authentisch und verzichten Sie auf Marketing-Gequatsche», sagt Baschek und fügt an: «Erzählen Sie, dass was sie schreiben wollen erstmal einem Freund, Sie werden merken, dass es plötzlich Klick macht und Sie mit dem Schreiben loslegen können.»

 

Zum Abschluss der 1. XXL Schweizer Webgaragen Dienst Night erhielten alle Teilnehmer nicht nur eine persönliche Webanalyse ihrer aktuellen Homepage, sondern konnten auch noch ein Erinnerungsfoto machen. Abschliessend liessen sowohl die Referenten als auch die Teilnehmer den Abend bei einem gemütlichen Apéro und der Möglichkeit zum Networking ausklingen.

 

Hier geht es zur Bildergalerie der 1. XXL Schweizer Webgaragen Dienst Night.

 

www.autofaszination.ch/swd-night

 

www.autoricardo.ch

 

www.autentio.ch

 

www.auto-wirtschaft.ch

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK