30. Oktober 2009

Gute Stimmung am 22. EurotaxGlass's-Branchentreffen in Baden

Auf Einladung der EurotaxGlass’s International AG, Division Schweiz, trafen sich gestern rund 450 Top-Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung zum wichtigsten Branchentreffen der Schweizer Automobilwirtschaft.

Gute Stimmung am 22. EurotaxGlass's-Branchentreffen in Baden

Mitreissender Vortrag eines Top-Motivators: Kent Ruhnke, kanadischer Eishockey-Meistertrainer.

„Tour d'Horizon" durch ein anspruchsvolles Geschäftsjahr
Dr. Peter Ballé, Geschäftsführer von EurotaxGlass's in der Schweiz, eröffnete die tradi-tionsreiche Veranstaltung in der Trafohalle in Baden mit einer „Tour d'Horizon" durch das herausfordernde Geschäftsjahr 2009. In seinen Ausführungen machte er deutlich, dass die bis Ende September um rund 10 % geringeren Immatrikulationen von Neuwagen im europäischen Umfeld ein Spitzenergebnis darstellen, auch wenn die Auswirkungen auf einzelne Betriebe hierzulande durchaus schmerzhaft seien. Etwas kompensiert wird der rezessive Umsatzeinbruch durch die gegenüber dem Vorjahr leicht gestiegene Nachfrage nach Gebrauchtwagen sowie durch eine stabile Restwertentwicklung in den meisten Fahrzeugsegmenten.


Ideologisch motivierte Umwerteilungen zulasten der Strassenbenutzer

Nebst schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen hat sich das hiesige Autoge-werbe aber auch immer wieder mit politischen Widrigkeiten auseinanderzusetzen. Stellvertretend erwähnte Peter Ballé in diesem Zusammenhang die aktuelle VCS-Initiative für den öffentlichen Verkehr sowie die überwiegend ideologisch motivierten Regulierungen und Umverteilungspläne zulasten der Strassenbenutzer. Als positiv erachtet er hin-gegen die per 1. Januar 2010 in Kraft tretende MwSt-Revision sowie die auf europäi-scher Ebene vorzeitig verlängerte Gruppenfreistellungsverordnung (GVO).

 

Zum Abschluss seiner Ausführungen sowie mit Blick auf das neue Geschäftsjahr rief Peter Ballé die Branchenvertreter auf, die historisch einmalig schwierigen Rahmenbe-dingungen als Faktum zu verstehen und zu akzeptieren. Wichtig sei zudem, die den Interessen der Automobilwirtschaft zuwider laufenden Begehrlichkeiten Dritter mit vereinten Kräften und mit einer Stimme entgegenzuwirken. Ungeachtet äusserer Zwänge sei zudem einer ökologisch sinnvollen Erneuerung der Branche hohe Priorität einzuräumen, damit man sich auch in Zukunft zwanglos und guten Gewissens der Freude am Automobil und an der individuellen Mobilität verschreiben könne.

 

„Go ahead, be a Champion": Impulsreferat von Kent Ruhnke
Im Anschluss an Peter Ballé richtete Alastair MacLeod, CEO von EurotaxGlass's Inter-national, ein kurzes Grusswort an die Gäste, bevor Kent Ruhnke für sein Impulsreferat „Go ahead, be a Champion" auf die Bühne trat. Die mit viel Herzblut sowie in Interaktion mit dem Auditorium vorgetragenen Anekdoten aus der bewegenden und bewegten Karriere des kanadischen Meistertrainers vermochten das Publikum zu begeistern. Die Philosophie, mit der Kent Ruhnke sowohl Einzelne als auch ganze Teams seit Jahr-zehnten immer wieder an deren Leistungsgrenze zu bringen vermag, wurde fassbar und sorgte beim anschliessenden Apéro und Networking für angeregten Gesprächsstoff sowie für manche Motivations- und Ausbildungsidee im eigenen Unternehmen. (pd)

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK