10. Januar 2014

Das Autojahr 2013 war besser als erwartet

Im Jahr 2013 wurden in der Schweiz fast 308ʼ000 und damit über 20'000 Autos weniger verkauft als 2012. Trotz dieses Rückgangs von 6,2 Prozent ist das Ergebnis besser als ursprünglich erwartet.

Das Autojahr 2013 war besser als erwartet

Der VW Golf war auch 2013 das meistverkaufte Auto der Schweiz.

307'885 verkaufte Neuwagen übertreffen die Prognosen der Importeursvereinigung auto-schweiz, die für 2013 mit lediglich 295'000 gerechnet hatte, deutlich. Andreas Burgener, Direktor von auto-schweiz, kommentiert das Ergebnis folgendermassen: «Unsere seinerzeit wohlweislich zurückhaltende Jahresprognose konnte um fast 13'000 Einheiten übertroffen werden; das ist in Anbetracht der schwieriger gewordenen Rahmenbedingungen ein ausgezeichnetes Resultat, mit dem wir mehr als nur zufrieden sind. Wenn wir uns in anderen Ländern umschauen, hat sich der Schweizer Automarkt sehr gut gehalten - das macht uns für das soeben begonnene Autojahr sehr zuversichtlich.»

 

Zu den Gewinnern des vergangenen Jahres gehören vor allem die deutschen Marken. Volkswagen verkaufte über 40ʼ000 Autos, am häufigsten den Golf. Audi und BMW setzten ebenfalls über 20ʼ000 Neuwagen ab und schafften es ebenfalls aufs Treppchen der meistverkauften Marken. Die meisten Hersteller mussten jedoch Verluste hinnehmen. Am härtesten traf es bei den Volumenmarken Alfa Romeo, gefolgt von Renault und Ford. (ml)



www.auto-schweiz.ch

 

Bilderdownload:

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK