11. Dezember 2013

Studie ermittelt: Mehrmarkenbetriebe sind im Vorteil

Garagen, die mehrere Automarken vertreten, agieren wirtschaftlicher als Einmarkenunternehmen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) im Auftrag des Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS).

Studie ermittelt: Mehrmarkenbetriebe sind im Vorteil

Welches Vertriebssystem ist effizienter: Einmarken- oder Mehrmarkenvertrieb? Dieser Frage ist eine repräsentative Umfrage der ZHAW nachgegangen. Das Ergebnis: Mehrmarkenhändler und -werkstätten wirtschaften effizienter als reine Exklusiv- bzw. Einmarkenhändler. Mehrmarkenbetriebe sind laut der Studie in der Lage, fast doppelt so viele Fahrzeuge je Mitarbeitendem abzusetzen als Einmarkenunternehmen.

 

Der AGVS hat die Vorteile eines Mehrmarkenvertriebs schnell benannt: Mehrmarkenhändler seien für Kunden attraktiver, weil sie eine grössere Auswahl bieten. Auch die Auslastung der Mehrmarkenwerkstätte sei grösser, weshalb Investitionen schneller amortisiert werden. Die Hersteller profitieren von den kostengünstigeren, effizienteren Vertriebsstrukturen.

 

Rund 35 Prozent der Händler in der Schweiz haben sich als Mehrmarkenunternehmen etablieret. Seit der so genannten KFZ-Bekanntmachung der Wettbewerbskommission (WEKO) aus dem Jahr 2002 dürfen Hersteller und Importeure den Garagisten nicht mehr vom Vertrieb mehrerer Marken abhalten. (pd/md)

 

www.agvs.ch - Gutachten: Rubrik Dienstleistungen, Recht, GVO

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK