11. Dezember 2013

Teile der Scout24 Holding werden verkauft

Die Deutsche Telekom verkauft einen 70-Prozent-Anteil an der Scout24 Holding GmbH an die Hellman & Friedman LLC (H & F). Zu der betroffenen Holding gehört zu gut 50 Prozent die Scout24 Schweiz Holding GmbH. Vom Teilverkauf ist einzig die deutsche Holding betroffen.

Teile der Scout24 Holding werden verkauft

Auf Basis eines Unternehmenswerts von zwei Milliarden Euro hat die Deutsche Telekom mit Hellman & Friedman LLC (H & F) eine Verkaufsvereinbarung von Teilen der Scout24 Holding GmbH abgeschlossen. Die Deutsche Telekom wird künftig einen 30-Prozent-Anteil an der Scout24-Gruppe halten. «Es geht einzig und allein um den Teilverkauf der Scout24 Holding GmbH und nicht um den Verkauf der Schweizer Gesellschaft», heisst es vonseiten der Scout24 Schweiz AG in Flamatt.

 

Die Scout24 Schweiz Holding AG ist zu 49,9 Prozent im Besitze der Ringier Digital AG. 50,1 Prozent der Anteile gehören der deutschen Scout24 Holding GmbH, die ihrerseits wiederum zur Deutschen Telekom gehört. Der Vollzug der Transaktion wird für das erste Quartal 2014 erwartet. Der Verkauf wird beim Vollzug einen Cash-Zufluss von voraussichtlich rund 1,5 Milliarden Euro generieren.

 

Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Behörden sowie weiterer üblicher Vollzugsbedingungen. Scout24 möchte durch die Partnerschaft mit H & F von der Erfahrung eines der erfolgreichsten Investoren im Bereich digitaler Medien und Internet profitieren und so seine Wachstums- und Innovationsstrategie weiter fortsetzen. (pd/md)

 

www.scout24.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK