23. September 2013

Gassner schult Werkstattlehrer zu Fahrwerken

Am 2. und 3. September traf sich der Verband schweizerischer Werkstattlehrer (VSW) bei der Firma Gassner AG im Riverside Zweidlen zum Fahrwerkkurs.

Gassner schult Werkstattlehrer zu Fahrwerken

Die Teilnehmer des Fahrwerkkurses folgten aufmerksam den Ausführungen der Referenten.

Sowohl die Gassner AG, als auch Experten verschiedener Fachrichtungen waren vor Ort, als sich der Verband schweizerischer Werkstattlehrer (VSW) im Riverside Zweidlen/ZH zum Fahrwerkkurs traf. Kevin Jung von Continental Schweiz gab den Teilnehmern einen Einblick in den Reifen in seiner Vielfalt, der Entwicklung und den Anforderungen im Alltag, sowie ein Einblick in die Zukunft der Reifendrucksysteme.

 
Die Firma KW-Schweiz, der Gewindefahrwerk-Spezialist, erklärte die Performance der Fahrwerktechnik im Detail und demonstrierte den Fachlehrern einen Einblick in die Vielfalt seines Gewindefahrwerkprogramms. Diese reicht vom KW-Hydraulik-Liftsystemen bis hin zu den elektronischen Dämpfungsvarianten, welche über Fernbedienung oder i-Phone gesteuert werden können.


Rennexperte Reto Meisel vom Meisel Motorsport-Team liess sich als weiteren Höhepunkt in die Karten schauen und erklärte die Wichtigkeit des Fahrwerks im Zusammenspiel zwischen Reifen, Stossdämpfer und Lenkgeometrie.

 

Zum Schluss des ersten Tages referierte Thomas Küderli der Gassner AG über Fahrwerkeinstellungen, Diagnose von Reifenabrieb und über das Fahrverhalten in Bezug auf die Lenkgeometrie.
Als Ergänzung zur Lenkgeometrie wurden die Neuheiten der Fahrassistenzsysteme aller grossen Fahrzeughersteller vorgestellt.

 

Die Gassner AG zeigte am zweiten Tag live die neusten Lenkgeometriegeräte von Beissbarth in Kombination mit der Justagevorrichtung von VW / Audi zur Einstellung von ADR / ACC und des Spurhalteassistenten.
Natürlich durfte auch die einzige berührungslose 4 Kopf-Anlage «Touchless» bewundert werden. Gleichzeitig informierte Peter Banz der KW Schweiz, über elektronische Dämpferregelung, der zugleich den Übergang zur Fahrpraxis darstellte.

 

In drei «KW-Fahrzeugen» erhielten die Teilnehmer einen Einblick in die variable Dämpfereinstellung, wobei festgestellt werden konnte, dass Komfort und Sportlichkeit kein Kompromiss sein muss. Die Gassner AG stellte zwei Renault Twizy bereit, wobei es darum ging, den präparierten Twizi (Spur-Hinterachse 4° Negativ) zu erkennen und zu diagnostizieren. (pd/ml)

 

www.gassnerag.ch

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK