04. September 2009

Es werde (LED-) Licht!

Die ESA hat begonnen, Teile ihrer Räumlichkeiten mit den neuartigen LED-Röhren auszurüsten, die sie vertreibt. Ein erster Erfahrungsbericht zeigt ein grosses Potenzial zur Kosteneinsparung bei sogar besserer Ausleuchtung.

Es werde (LED-) Licht!

Ulrich Gafner, Teamleiter Logistik Pneu, esA Burgdorf

Die ESA präsentierte am diesjährigen Autosalon in Genf LED-Röhren, welche in die Standard-Fassungen von Leuchtstoffröhren passen. Wie sie vermeldet, sind diese Sparlampen auf grosses Interesse gestossen. Die Nachfrage ist gross, hat doch das Energiesparen im Zuge des Klimawandels, stetig wachsender Energiepreise und einem stärkeren Nachhaltigkeitsdenken auch bei der Beleuchtung stark an Bedeutung gewonnen. Die ESA hat seit der Präsentation zahlreiche Tests am Laufen, auch in branchenfremden Gebäuden, und inzwischen wurde auch bei der ESA selbst mit der Umrüstung auf LED-Röhren begonnen. So wurde bereits ein Teil des Pneulagers auf die tageslichtweissen Röhren für helles Licht umgerüstet. Dadurch hat sich die Ausleuchtung der Reifen enorm verbessert, was das Rüsten der Ware vereinfacht. Zudem werden die Betriebs- und Wartungskosten enorm reduziert, da die LED-Röhren weniger oft ausgetauscht werden müssen und der Starter sowie das Vorschaltgerät komplett entfallen. Standard-Neonröhren leuchten ungefähr 7000 Stunden, LED-Röhren rund 50'000 Stunden, was einer durchschnittlichen Lebensdauer von 20 Jahren entspricht.


LED in den Sitzungszimmern

Nun werden die Sitzungszimmer mit den neutralweissen LEDRöhren ausgerüstet, welche für eine angenehmere, flimmerfreie Raumatmosphäre und eine gesündere, ermüdungsfreie Beleuchtung sorgen. Da die LEDRöhren kaum Wärme abgeben, werden weitere Energiekosten für die Klimaanlagen eingespart. Die ESA gibt an, allein durch die Reduktion der Stromkosten um bis zu 80 Prozent bei einer Laufzeit von zehn Jahren über 22'000 Franken sparen zu können. Zu diesem Zeitpunkt werden die LED-Röhren aber erst die Hälfte ihrer Lebensdauer erreicht haben, das heisst sie werden noch für weitere zehn Jahre Kosteneinsparungen bringen. Dazu kommen weitere Einsparungen von Betriebs- und Wartungskosten durch die siebenmal längere Lebensdauer.


Umweltbewusst und nachhaltig

Mit der Umrüstung auf LEDRöhren wird zudem die Umwelt entlastet, da die Lampen weder Blei noch Quecksilber enthalten. Je nach Energiequelle sinkt infolge des geringeren Stromverbrauchs die CO2-Belastung, und aufgrund der langen Lebensdauer wird weniger Abfall generiert. Für die ESA stellt die Umrüstung eine weitere Massnahme dar, um umweltbewusst und nachhaltig zu agieren. Bis im September werden auch die ESA-Verkaufsläden umgerüstet sein. Wer sich also für die neuartigen Röhren interessiert, hat die Gelegenheit, sich vor Ort von den Vorteilen der LED-Beleuchtung zu überzeugen. (sag)

www.esa.ch

www.ledsystem.ch 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK