31. Mai 2013

APR Schweiz räumt am Tuner-GP Hockenheim ab

Vereint unter dem Namen APR Schweiz machten sich letzte Woche drei junge Teams aus der Schweiz auf, um am Tuner-GP in Hockenheim für Furore zu sorgen. Am Ende resultierten zwei Siege.

APR Schweiz räumt am Tuner-GP Hockenheim ab

Adrian Wolf dominierte in einem 590 PS starken Audi TT RS von Wolf-Power seine Gegner.

Für APR Schweiz starteten Adrian Wolf auf einem 590PS starken Audi TT RS von Wolf-Power, für 2M Motorsport und Sabato-Performance (Biel BE) griff der Fahrer Marco Muster ins Lenkrad eines 400PS starken VW Golf VI R. Beide taten dies äusserst erfolgreich, sie dominierten in Ihren Klassen das freie Training sowie den GP und sorgten im offenen Finalrennen für Spektakel allererster Güte.

 

Adrian Wolf meinte zu seinem Sieg: "Wir starten in der Klasse der strassenzugelassenen Fahrzeuge, um aufzuzeigen, was mit den APR-Produkten, die jedermann kaufen und auf der Strasse legal bewegen kann, alles möglich ist."

 

Auch Marco Muster gewann seine Klasse mit einem VW Golf VI R. Wolf-Power, Sabato Performance und 2M Motorsport bieten den Umbau in der Schweiz zum Neupreis von voraussichtlich um die CHF 16‘000.- an inklusive DTC-Gutachten.

 

„Wir hoffen, dass diese beiden Siege gegen namhafte und altbewährte Tuning-Teams das Interesse an APR-getunten Fahrzeugen in der Schweiz ankurbelt." So Raphael Wolf, Geschäftsführer von Wolf-Power. (pd/ml)

 

www.wolf-power.ch
www.sabato-performance.ch
www.2mmotorsport.biz

 

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK