05. Juli 2010

Fahrwerksvermessung leicht gemacht

80 Prozent aller Fahrzeuge, die in die Werkstatt kommen, benötigen eine Fahrwerkseinstellung. Da die Fahrwerksvermessung bisher aber zu umständlich und zeitintensiv war, wurde sie dem Kunden nur selten verkauft. API (Automotive Process Institute) bietet nun mit einem neuartigen Geschäftsmodell Abhilfe.

Fahrwerksvermessung leicht gemacht

In nur vier Minuten misst der Annahmeroboter von API das Fahrwerk aus.

Kernstück des neuen Geschäftsmodells von API ist der Annahmeroboter, der fast vollautomatisch und ohne Eingriff des Service-Personals in weniger als fünf Minuten eine Fahrwerksvermessung durchführt. Dadurch wird die Vermessung viel günstiger und der Garagist kann sie dem Kunden sogar kostenlos anbieten. Damit zielt API auf ein bisher ungenutztes Potenzial, um den Umsatz einer Garage zu steigern, denn über 80% aller Autos, die in die ­Werkstatt kommen, bedürfen einer Fahrwerks­ein­stellung.

 

Beitrag zur Fahrsicherheit


Die Folgen einer fehlerhaften Fahrwerkseinstellung sind bereits bei kleinsten Fehleinstellungen frappant: Sie führen zu höherem verschleiss bei Lenkungsteilen und Reifen und haben Konsequenzen auf das Fahrverhalten und die Fahrsicherheit. Der Kunde weiss in der Regel nicht, ob sein Fahrwerk verstellt ist, weil präventive Fahrwerksvermessung nicht eingesetzt wird, da sie für den Endkunden mit den heute verbreiteten Verfahren in der Regel viel zu teuer ist und zu lange dauert.

 

Keine Investitionen für den Garagisten


Der Clou bei dem Annahmeroboter von API ist, dass er ohne Investitionen bei Ihnen in der Garage aufgestellt wird und Sie lediglich für eine Mindestanzahl von Messungen pro Tag sorgen müssen. Pro Messung zahlen Sie an API 40 Franken (der Preis pro Messung senkt sich bei höherem Durchsatz) und können dank der exakten Daten die Fahrwerkseinstellung dem Kunden verkaufen. Der Kunde ist im Sinne der Sicherheit und dem höheren Reifenverschleiss in der Regel dankbar für den Hinweis auf Fehler in der Fahrwerkseinstellung und ist gerne bereit, die Einstellungen zu einem vom Garagisten definierten Preis (ca. 200 Franken) zu zahlen. Ihr Servicepersonal ist dabei inklusive Vermessung und Einstellung höchstens 30 Minuten beschäftigt.

 

Partnerschaft mit API


Damit API bei Ihnen als Partner einen Annahmeroboter im Wert von weit über 100000 Franken installiert, nimmt ein API-Prozessberater bei Ihnen vor Ort den Ist-Annahmeprozess auf und führt eine detaillierte Zeit-, Volumen-, und Kapazitätsanalyse für Sie durch. Mit diesen Daten gestaltet API dann Ihren individuellen optimalen Annahmeprozess unter Einbindung der präventiven Achsvermessung und gibt Ihnen Empfehlungen zur Maximierung des Durchsatzes und der Produktivität. Dieser Prozess wird vom API-Prozessberater bei Ihnen eingeführt, geschult, überwacht und wenn nötig weiter optimiert. Sie können innert weniger Wochen für einen fünf- bis sechsstelligen Umsatz-Zuwachs pro Monat sorgen.
Um sich ein genaues Bild vom neuen Geschäftsmodell und vom Annahmeroboter von API zu machen, besuchen Sie am besten an der Automechanika vom 14. bis 19. September in der Messe Frankfurt den API-Stand. Das Automotive Process Institute präsentiert sich dort eindurcksvoll auf einer grossen Fläche.


www.api-international.com

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK