10. März 2010

ContiTech eröffnet Standort in China

Eröffnung des neuen modernen Entwicklungs-, Produktions-, Vertriebs- und Verwaltungsstandortes in Changshu (Provinz Jiangsu) in China: Gemeinsam mit Wang Xiang, Sekretär der Chinesischen Kommunistischen Partei (CPC) in Changshu, schnitt Heinz-Gerhard Wente, CEO der Conti-Tech AG, das Eröffnungsband durch.

ContiTech eröffnet Standort in China

Strategisches Zentrum der ContiTech im chinesischen Changshu.

Mit einer feierlichen Eröffnungszeremonie hat die ContiTech AG, Hannover, in Changshu (Provinz Jiangsu), 100 Kilometer nordwestlich von Shanghai, ihren neuen modernen Entwicklungs-, Produktions-, Vertriebs- und Verwaltungsstandort in Betrieb genommen. Damit ist ein wesentlicher Meilenstein für die Zukunft des Unternehmens in China gesetzt. In seiner Eröffnungsansprache hob Heinz-Gerhard Wente, CEO der Conti-Tech AG, eines der weltweit führenden Spezialisten für Kautschuk- und Kunststofftechnologie, die Bedeutung des Standortes für die Kunden in China und das Unternehmen selbst hervor: «Changshu ist das neue produktive Herz für unsere Kunden in China. Hier schaffen wir ein zukunftsgerichtetes strategisches Zentrum für unsere langfristigen Asien-Aktivitäten. Unsere Wurzeln liegen in Deutschland, doch längst haben wir auch hier ein Stück Heimat gefunden und sehen einen wichtigen Teil unserer Zukunftsfähigkeit in China.»

 

In Changshu nehmen zunächst die drei Geschäftsbereiche Air Spring Systems (Luftfedersysteme), Fluid Technology (Schläuche und Schlauchleitungssysteme) sowie Vibration Control (Schwingungstechnik und Geräuschisolierung) ihren Betrieb auf. In dem mit einer Investitionssumme von fast 40 Mio. Euro errichteten Standort wird vorwiegend für den chinesischen Markt sowie für weitere asiatische Märkte gefertigt. Geplant ist ein weiterer Ausbau der Produktion einschließlich der Errichtung eines Compound Centers für Gummimischungen.

 

2009 ein Umsatzplus von 34 Prozent im chinesischen Markt

Bereits seit über 30 Jahren ist ContiTech in China aktiv. Mit Komponenten und Systemen aus lokaler Produktion wie Schlauchleitungen, Schwingungselementen, Luftfedern, Oberflächenmaterialien, Förderbändern, Antriebsriemen oder technischen Stoffen werden heute von neun modernen Produktionsstätten aus sehr erfolgreich die Automobilindustrie, der Maschinen- und Anlagenbau, die Bergbau- und Druckindustrie sowie die Schienenverkehrsbranche beliefert. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 1.200 Mitarbeiter in China. Die Belegschaft wächst täglich weiter. Im weltweit schwierigen Wirtschaftsjahr 2009 konnte ContiTech ein Umsatzplus von 34 Prozent im chinesischen Markt verbuchen. Langfristiges Ziel ist es, bis 2014 das Umsatzvolumen in China von heute 133 Mio. Euro auf ca. 300 Mio. Euro mehr als zu verdoppeln. (pd)

 

 

www.contitech.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK