22. Februar 2010

Maserati Quattroporte Sport GT S Awards Edition feiert Weltpremiere in Genf

Die Maserati Quattroporte Sport GT S Awards Edition feiert auf dem diesjährigen Genfer Autosalon ihre Weltpremiere. Sie würdigt die unzähligen Auszeichnungen, die der Baureihe seit ihrem Debüt verliehen wurden.

Maserati Quattroporte Sport GT S Awards Edition feiert Weltpremiere in Genf

Weltpremiere in Genf: Sondermodell Maserati Quattroporte Sport GT S Awards Edition

Auch sechs Jahre nach ihrer Markteinführung erntet die sportliche Luxuslimousine Auszeichnungen durch die internationale Presse. Diesen Erfolg feiert Maserati nun mit einem Sondermodell der Superlative, das die Eleganz, die Sportlichkeit und den Stil des Quattroporte mit aussergewöhnlichen Details und Ausstattungen akzentuiert.

 

Die «Awards Edition» basiert auf dem Quattroporte Sport GT S.  Eine neue Exterieur-Veredelung «Quarzo Fuso» - eine metallicgraue Perleffektlackierung mit goldenen Nuancen, die exklusiv für dieses Modell entwickelt wurde - macht die Sonderedition bereits von aussen unverwechselbar. Sie unterstreicht zugleich auch die eleganten Formen der Karosserie. Die polierten Chromelemente, die seitlichen Lufteinlässe und die Kühlergrilleinfassung setzen optische Highlights, ebenso die dunkelgrauen 20-Zoll-Leichtmetallräder im Design «Multi Trident» mit Satineffekt.

 

Die Bremsanlage stammt grundsätzlich vom Quattroporte Sport GT S, setzt also auf die leistungsstarke Dual-Cast-Technologie. In der «Awards Edition» präsentieren Maserati und Brembo allerdings zum ersten Mal polierte, in einem mechanischen Präzisionsprozess gefertigte und von Hand nachbearbeitete Bremssättel. Dieses Verfahren verleiht ihnen ein markantes, spiegelartiges Aussehen und unterstreicht die Sportlichkeit des Fahrzeugs.

 

Auch im Innenraum wird der besondere Charakter der Quattroporte Sport GT S Awards Edition hervorgehoben. Die Sitze aus Naturleder umfassen im mittleren Bereich geprägtes Alcantara, das über ein geriffeltes Motiv verfügt. Für besonders sportliches Flair sorgen die Interieur-Applikationen in satiniertem Black Piano, während der Dachhimmel mit Alcantara bespannt ist. Der exklusive Gesamt-Look des Fahrzeugs wird zusätzlich abgerundet durch die Plakette «Awards Edition» an der C-Säule, die Einstiegsleisten aus speziell gebürstetem Aluminium und einem vollständig schwarz ausgekleideten Kofferraum. Dieser verfügt über Applikationen aus Chrom sowie eine aus Leder gefertigte Seitentasche.

 

Die Maserati Quattroporte Sport GT S Awards Edition wird in der zweiten Jahreshälfte 2010 als Modelljahr 2011 weltweit erhältlich sein. (pd/red)

 

Bilderdownload:

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK