08. Februar 2010

Lange Schmiermittel-Tradition

Kaum eine Ölmarke ist so eng mit der Entwicklungsgeschichte von Schmierstoffen verbunden wie MOTUL. Die bereits seit 1853 währende Firmengeschichte ist ein Garant für ein fundiertes Know-how und eine langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Schmierstoff-Technologie.

Lange Schmiermittel-Tradition

«Motul bietet seinen Kunden ein sehr breites Spektrum an Schmierstoffen.» Marco Thomann, Product Manager, hostettler autotechnik ag

Heute gehört MOTUL mit seiner Zentrale in Paris und Niederlassungen beziehungsweise Importeuren in der ganzen Welt zu einem der führenden Anbieter in der Schmierstoffbranche. In der Schweiz ist die hostettler autotechnik ag mit Sitz in Sursee für den Vertrieb von MOTUL-Schmierstoffen verantwortlich. Marco Thomann, Product Manager bei hostettler: «Motul bietet seinen Kunden ein sehr breites Spektrum an Schmierstoffen sowie Pflege- und Wartungsmitteln und verfügt über alle aktuellen Freigaben sämtlicher Fahrzeughersteller.» Aber auch die zahlreichen Rennsporterfolge im Motorrad- sowie Autobereich sprechen für die hohe Qualität. Denn Rennsport war, ist und bleibt eine der grössten Herausforderungen in der Entwicklung von zukunftsweisenden Hochleistungsölen. Thomann: «Wo sonst sind die Test-
bedingungen härter und realer als da, wo Mensch und Material an die Grenzen gehen, um zu gewinnen?» 

 

Leistungsfähiges Kombiprodukt

Ab sofort ist dort auch das neue vollsynthetische Motorenöl MOTUL 8100 X-clean+ 5W30 verfügbar. Marco Thomann erklärt: «Dieses Kombiprodukt wurde aufgrund der hohen Nachfrage ins Programm aufgenommen. Es wurde speziell für moderne Benzin- und Dieselfahrzeuge entwickelt, welche die Abgasnormen Euro IV und Euro V erfüllen.» Darüber hinaus eignet sich das Produkt für Fahrzeuge, für die ein Motorenöl mit hoher HTHS-Viskosität und reduzierten Sulfatasche-, Phosphor- und Schwefelanteilen vorgeschrieben ist (lowSAPS). MOTUL 8100 X-clean+ 5W30 ist freigegeben nach BMW LL-04, VW 504 00 - 507 00 und MB 225 51.

 

Mit Porsche-Freigaben

Mit der Nutzung der Audi/VW-Benzin- und -Dieselmotoren wurden bei Porsche die Freigaben überarbeitet: Zukünftig müssen die Porsche-Freigaben A40 und C30 Berücksichtigung finden. Die Porsche-Freigabe A40 ist die Fortführung der vorherigen Porsche-Freigabe, einsetzbar für Fahrzeuge ab Modelljahr 1994 und vorgesehen für alle klassischen Porsche-Benzinmotoren der Baureihen 911, Cayman, Cayenne, Boxster und Panamera sowie Cayenne V6 ohne Longlife-Service. Die Produkte 8100 X-clean 5W40 und 8100 X-cess 5W40 verfügen über die Porsche-Freigabe A40.

Die neue Porsche-Freigabe C30 ist vergleichbar mit den VW-Freigaben 504 00 und 507 00 und gilt für den Cayenne Diesel mit 3.0 TDI-Motor mit DPF sowie für den Cayenne mit V6-Benzinmotor mit Longlife-Service. Damit kommen erstmals Porsche-Fahrzeuge mit Dieselmotoren und Russpartikelfilter in den Markt. Hierfür ist das Produkt MOTUL 8100 X-clean+ 5W30 freigegeben. (pd/sag)

 

www.autotechnik.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK