02. Februar 2010

Arbeitsplätze flexibel abtrennen

Die Gyso AG ist daran, ihr Angebot für Carrosserien massiv auszubauen. Darum suchte sie die Zusammenarbeit mit einer ­anderen Branchengrösse, der Bieri Blachen AG.

Arbeitsplätze flexibel abtrennen

Die Gyso-Truppe: Stehend v. l. n. r.: Roland Schär (Aussedienst AD), Alfred Friederich (AD), Fedele Verardi (AD), Martin Steimle (AD), Daniel Roos (AD), Martin Bähni (Bereichsleiter), Dominik Beglinger (Sachbearbeiter), Antonio Nolfo (AD), Jean-Marie Jobin (AD), Mario Widmer (AD), Tullio Diano (AD). Kniend v. l. n. r.: Roland Gysel (Inhaber GYSO AG), Andreas Stocker (Anwendungstechniker), Markus Schatz (AD).

VON ROLAND HOFER

Im luzernischen Grosswangen ist die Bieri Blachen AG seit vielen Jahren ein Begriff für Lastwagenblachen, Werbetransparente, Schwimmbadabdeckungen, Zelte, Rolltore aus Plastik und viele weitere Spezialitäten rund um zähe Kunststoff- und Textilplanen. Hier traf sich kürzlich die Fahrzeugabteilung der Klotener Gyso AG, um sich weiterzubilden. Die Gyso-Spezialisten bieten nämlich ab sofort Rollvorhänge und Raumabgrenzungen für Vorbereitungs- und Spot Repair-Arbeitsplätze in Carrosserien. Diese werden bei Bieri hergestellt, weshalb hier der ideale Ort war, um sich mit der Produkteneuheit vertraut zu machen. In der mehrstündigen Ausbildung erfuhren die Profis, dass es Rollplanen mit Handkurbel und Elektroantrieb gibt, die bei Bedarf innerhalb weniger Sekunden heruntergelassen oder geöffnet werden können. Damit ergeben sich in vielen Carrosserien neue Möglichkeiten. Etwa um Vorbereitungs- oder Kleinreparatur-Plätze rasch voneinander abzutrennen, so dass jeder Mitarbeiter mit seiner Arbeit fortfahren kann, ob er nun lackiert, schleift oder poliert. Je nach Anforderungsprofil sind die rollbaren Planen auch mit durchsichtigen Teilen versehen, so dass der Sichtkontakt gewährleistet ist.
Die detaillierte Schulung, in der genaue Montageanweisungen genauso wenig fehlten, wie ein präziser Beschrieb der rollbaren Abtrennungen, gipfelte in einem Rundgang durch die Bieri AG. Hier erfuhren die Gyso-Leute, wie bei Bieri aus den in allen Farben angelieferten Planen lange Schläuche, die bei Wasserverunreinigungen eingesetzt werden, entstehen. Aber auch Werbetransparente, Lastwagenplanen und vieles mehr. Von einem mächtigen Hochleistungsplotter werden die Planen zuerst geschnitten, so dass sie ihre präzise Form haben. Auf einer grosen HF-Hochfrequenz-Schweissanlage, mit Heissluft oder per Ultraschall werden die einzelnen Teile anschliessend untrennbar zusammengeführt. Schliesslich kommt die Grafik ins Spiel, welche jede denkbare Werbung aufdruckt. In der Konfektionsabteilung werden dann alle für die Montage notwendigen Metallteile, Motoren und Adapter hinzugefügt, so dass das Produkt mühelos seiner Bestimmung übergeben werden kann.

www.gyso.ch
www.bieri.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK