25. Mai 2021

Anders Warming wird neuer Chefdesigner von Rolls-Royce

Rolls-Royce hat mit Anders Warming einen neuen Chefdesigner. Seit dem plötzlichen Abgang von Jozef Kaban im Oktober 2019 fehlte dem Design der britischen Marke eine eigenständige Führung.

Anders Warming wird neuer Chefdesigner von Rolls-Royce

: Anders Warming, Chefdesigner Rolls-Royce

Nach seinem Studium am Art Center College of Design in Vevey in der Schweiz und im kalifornischen Pasadena hatte Anders Warming seine Karriere bei BMW begonnen, wo er unter anderem für die ikonische Studie Gina und die erste Generation des Z4 verantwortete. Vom Leiter des BMW-Exterieur-Designs wechselte der Däne Anfang 2011 als Nachfolger von Gert Hildebrand als Chefdesigner zu Mini, wo er unter anderem die zweite Generation des Countryman und die Superleggera-Studie von 2014 entwarf. Im Sommer 2016 wurde Warming Chefdesigner bei der chinesischen Marke Borgward, 2019 gründete er das Münchner Designbüro Warming Design.

 

Zu Warmings wichtigsten Aufgaben bei Rolls-Royce dürfte die Entwicklung elektrifizierter Modelle und Varianten gehören. Im Jahre 2012 hatte die Marke noch die Entwicklung des Elektroautos 102EX gestoppt: Die Ladezeiten und die Reichweite seien inakzeptabel, hatte Markenchef Torsten Müller-Ötvos damals aus Testfahrten mit mehr als 500 potentiellen Kunden gelernt. Doch jetzt möchte die BMW-Tochter einen neuen Anlauf nehmen, zumal die Tage des großvolumigen V12-Ottomotors gezählt sein dürften. Warming berichtet an BMW-Konzern-Designchef Adrian van Hooydonk. (pd/ir)

 

www.rolls-roycemotorcars.com

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK