01. Februar 2010

Vademecum 2010: Wichtige Zahlen der Schweizer Automobilwirtschaft

Wie alljährlich im Monat Februar publiziert strasseschweiz – Verband des Strassenverkehrs FRS auch heuer sein so genanntes Vademecum. Dieses als Taschenfaltprospekt gestaltete Zahlenwerk, das auch auf der Verbandswebsite eingesehen werden kann, gibt beispielsweise Aufschluss über den Gesamtumsatz der Automobilwirtschaft in der Schweiz, über den Motorfahrzeugbestand oder über die Verkehrsleistungen im Strassenverkehr.

Vademecum 2010: Wichtige Zahlen der Schweizer Automobilwirtschaft

Eine Milliarde weniger Umsatz im Schweizer Automobilgewerbe.

Das Vademecum von strasseschweiz ist - zumindest für die am privaten Strassenverkehr interessierten Kreise - mittlerweile zu einem unverzichtbaren statistischen Nachschlagewerk geworden. Auch in diesem Jahr vermittelt das Vademecum in übersichtlicher Form die wichtigsten im Zusammenhang mit der Automobilwirtschaft und dem Strassenverkehr stehenden Kennzahlen.

 

Zuvorderst das Transportgewerbe

So betrug zum Beispiel der Gesamtumsatz der Automobilbranche in der Schweiz im Jahr 2008 gut 95 Milliarden Franken - rund eine Milliarde Franken weniger als 2007. Dabei waren in insgesamt knapp 21'600 Betrieben 256'600 Personen tätig. Am meisten Umsatz erwirtschafteten das Transportgewerbe (20 Mia. Franken), das Garagengewerbe (rund 18,2 Mia. Franken), die schweizerischen Produktionsbetriebe für die internationale Automobilindustrie (13,6 Mia. Franken), die Benzingesellschaften samt Raffinerien und die Tankstellen (13,35 Mia. Franken), die Neuwagenverkäufe (rund 14,15 Mia. Franken), das Fahrzeugleasing (rund 6 Mia. Franken) sowie die Versicherungen (rund 4,6 Mia. Franken).

 

Vier Millionen Personenwagen

Ferner machte im Jahr 2009 der Motorwagenbestand total gut 4,6 Millionen Fahrzeuge aus; davon waren allein über vier Millionen Personenwagen. Zu diesem Total hinzugezählt werden können rund 643'000 Motorräder, was einen Gesamtbestand von knapp 5,3 Millionen Motorfahrzeugen ergab. Auf tausend Einwohner kamen 517 Personenwagen bzw. 80 Nutzfahrzeuge, womit der so genannte Motorisierungsgrad erstmals sank - und zwar auf das Niveau von 2005 bzw. 2006. Erneut angewachsen sind im Jahr 2009 die auf der Strasse erbrachten Verkehrsleistungen: Gemäss Schätzungen wurden 89 Milliarden Personenkilometer und 16,4 Milliarden Tonnenkilometer zurückgelegt - dies auf einem gesamten schweizerischen Strassennetz von rund 71'370 Kilometer Länge. Betreffend das Gemeindestrassennetz muss dabei mangels offizieller Nachführung noch immer auf die Zahl (51'446 Kilometer) aus dem Jahr 1984 zurückgegriffen werden. (pd)

www.strasseschweiz.ch

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK