05. Juni 2020

«Mi casa es su casa» - Seat eröffnet neues Erlebniszentrum

Am Donnerstag, den 4. Juni 2020, hat die Casa Seat virtuell ihre Pforten geöffnet und gab dabei schon einen Einblick in die Räumlichkeiten, die in den kommenden Wochen auch physisch und für jedermann im Herzen Barcelonas erlebbar sein sollen.

«Mi casa es su casa» - Seat eröffnet neues Erlebniszentrum
«Mi casa es su casa» - Seat eröffnet neues Erlebniszentrum

Die rund 2’600 Quadratmeter grosse Casa Seat soll als wegweisender Ort für urbane Mobilität dienen und bildet in dieser Funktion einen wichtigen Eckpfeiler in der Strategie der Marke. Auch neue Cupra-Modelle sollen hier vorgestellt und beworben werden. Im Marken-Erlebniszentrum werden zukünftig Projekte vorgestellt, die von Barcelonas dynamischer Mobilität und urbaner Kultur inspiriert sind.

 

Carsten Isensee, Vorstandsvorsitzender der Seat S.A., sagte: «Barcelona ist seit 1950 die Heimat von SEAT und hat einen wichtigen Beitrag zur öffentlichen Wahrnehmung der Marke geleistet. An diesem neuen Hauptsitz im Stadtzentrum werden wir Besuchern unter anderem die Zukunft des Unternehmens im Bereich der Mobilität aufzeigen.»

 

Wayne Griffiths, SEAT Vorstand für Vertrieb und Marketing und CEO der Performance-Marke Cupra, betonte: «Die Casa Seat steht beispielhaft für die Beziehungen der Marke mit ihrer Heimatstadt Barcelona. Im Marken-Erlebniszentrum im Herzen der Stadt begegnen Kunden und die Bürger Barcelonas Seat und Cupra. Wir werden ihnen dort unsere fortschrittlichsten Projekte präsentieren, und jeder ist herzlich eingeladen, all das, was die Marken ausmacht, hautnah zu erleben.»

 

Christian Stein, Generaldirektor des Bereichs Communication and Institutional Relations für SEAT und Volkswagen in Spanien, sagte: «Dies soll ein Ort des Austauschs von Ideen sein, ein Raum für Kreativität und wirtschaftliche Beziehungen, in dem verschiedenste Medien und Institutionen willkommen sind. Und es soll ein Raum für Gespräche zum Thema Mobilität sein, in dem die Bedürfnisse der Stadt identifiziert und kreative Lösungen durch Zusammenarbeit und Innovation gefunden werden können.»

 

Die Gäste erhielten bei der Eröffnung bereits einen ersten Einblick, worum es hier zukünftig gehen soll: Die Casa Seat wird Dreh- und Angelpunkt für die aktive Neugestaltung der Mobilität von morgen sein. Hier soll gemeinsam an Lösungsansätzen für diese enorme Herausforderung gearbeitet werden, die verschiedenen Interessengruppen gerecht wird. «Die Mobilität in Städten verändert sich rasch – wir beobachten sogar eine Veränderung vorheriger Trends als direkte Auswirkung der Coronakrise. In den vergangenen zwei Jahren hat SEAT in Mikromobilitätsprodukte investiert, die sich an diese neuen Umstände anpassen. Auch aufgrund ihrer strategischen Lage inspiriert uns die Casa Seat bei der Ideenfindung, die wir für die Entwicklung innovativer Produkte benötigen», erklärte Lucas Casasnovas, Seat Direktor für Urban Mobility.

 

Die Vernetzung und der Austausch von Ideen sollen in der Casa Seat durch verschiedene Programme wie Vorträge, Workshops und kulturelle Interaktionen rund um Mobilität, Nachhaltigkeit, Technologie und Wirtschaft gefördert werden. «Die Mobilität der Zukunft wird eng mit der städtischen Kultur verbunden sein. Deshalb haben wir die Casa Seat als idealen Treffpunkt für beide Welten konzipiert», sagte Gabriele Palma, Direktorin der Casa Seat.

 

Marc ter Stegen, Cupra-Markenbotschafter und Stammtorwart des FC Barcelona, nahm an der Präsentation teil und sagte: «Ich freue mich sehr, gemeinsam mit Seat und Cupra die Casa Seat an einem so privilegierten Ort im Herzen Barcelonas einweihen zu dürfen. Hier werden die Weichen für die Mobilität von morgen gestellt. Besucher können hier in Zukunft noch viele spannende Projekte hautnah erleben. Als Automobil- und Technologiebegeisterter Mensch kann ich hier wegweisende Entwicklungen direkt am Puls der Zeit mitverfolgen.»

 

Um sich in das kulturelle, künstlerische und geschäftliche Ökosystem der Stadt zu integrieren, hat die Casa Seat einen umfangreichen Veranstaltungskalender mit Aktivitäten, Vorträgen, Konzerten und Workshops erstellt. Im Fokus stehen Stadtkultur, Mobilität, Nachhaltigkeit und Technologie.

 

Um der Selbstverpflichtung nachzukommen, den Menschen innovative und relevante Vorschläge zu unterbreiten, werden bis zur physischen Eröffnung der Casa Seat alle geplanten Aktivitäten digital stattfinden. Sie lassen sich über die Webseite www.casa.seat verfolgen, wo auch Aufzeichnungen von bereits durchgeführten Veranstaltungen, wie zum Beispiel der Vortrag von John Moavenzadeh eingesehen werden können. Ende April referierte der Direktor für urbane Mobilität am MIT über die Auswirkungen von COVID-19 auf die Zukunft der Mobilität. (pd/ir)

 

www.casa.seat

www.seat.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK