17. Januar 2020

Rallye Dakar 2020 – Carlos Sainz triumphiert mit MINI

Carlos Sainz und sein Beifahrer Lucas Cruz haben zum dritten Mal nach 2010 und 2018 die Rallye Dakar gewonnen und MINI den insgesamt fünften Gesamtsieg bei der legendären Langstrecken-Rallye beschert.

Rallye Dakar 2020 – Carlos Sainz triumphiert mit MINI

Für MINI und MINI Motorsport-Partner X-raid war es der erste Erfolg nach der gemeinsamen Siegesserie von 2012 bis 2015. Die beiden Spanier setzten sich im MINI John Cooper Works Buggy bei der Dakar-Premiere in Saudi-Arabien nach rund 7500 Kilometern mit einem Vorsprung von 6:21 Minuten gegen Vorjahressieger Nasser Al-Attiyah (QAT) durch.

 

Den starken Auftritt der beiden MINI JCW Buggy rundeten Dakar-Rekordsieger und MINI Switzerland Markenbotschafter Stéphane Peterhansel (FRA) und Beifahrer Paulo Fiuza (POR) als Dritte mit einem Rückstand von 9:58 Minuten auf Sainz und Cruz ab. Beide Crews im MINI JCW Buggy feierten jeweils vier Tagessiege, insgesamt gingen neun von zwölf Etappensiegen an MINI Fahrzeuge, nachdem Vaidotas Zala (LTU) / Saulius Jurgelenas (LTU) in einem MINI JCW Rally am Eröffnungstag den ersten Dakar-Etappensieg auf arabischem Boden gefeiert hatten.

 

Sieben der neun gestarteten MINI Crews erreichten am Ende das Ziel in Al-Quiddia (KSA), vier davon in den Top-10. Orlando Terranova (ARG) und Bernardo ‚Ronnie‘ Graue (ARG) belegten im allradgetriebenen MINI JCW Rally Rang sechs und feierten insgesamt drei Top-3-Plätze in den Tageswertungen. Lokalmatador Yasir Seaidan (KSA) und Beifahrer Alexey Kuzmich (RUS) fuhren auf Position neun und belegten bei der Abschlussetappe einen sehr guten zweiten Rang. Jakub ‚Kuba‘ Przygonski (POL) und Beifahrer Timo Gottschalk (GER) hatten ihre Hoffnungen auf eine Spitzenplatzierung schon am ersten Tag begraben müssen, als sie wegen technischer Probleme sechs Stunden Zeit verloren hatten. Am Ende kamen sie mit einem Rückstand von 8:35:18 Stunden auf Position 19.

 

Bei der insgesamt 40. Auflage der Rallye Dakar lagen MINI Fahrzeuge nach jeder der zwölf Etappen an der Spitze der Gesamtwertung. Nach dem Auftakterfolg von Zala und Jurgelenas wechselte die Gesamtführung auf der zweiten Etappe zu Terranova und Graue, bevor Sainz und Cruz mit ihrem ersten Tagessieg auf der dritten Etappe das Kommando übernahmen und die Spitzenposition danach nicht mehr abgaben. (pd/ir)

 

www.dakar.com

www.mini.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK